MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände

Deutsche Presse

15.11.2010 – Bleiberecht, Sarrazin, Integration, CDU-Parteitag, Türkei

Die Themen des Tages sind: Reformen im Bleiberecht gefordert; Sarrazin relativiert einige Thesen; Sarrazin erhält von der SPD Ausschlussantrag; Merkel stärkt Schäuble; SPD-Chef Gabriel – Merkel spaltet Deutschland; Die Freilassung von Suu Kyi; EU-Beitritt der Türkei

VONÜmit Küçük

DATUM15. November 2010

KOMMENTARE1

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Vor der Innenministerkonferenz häufen sich die Vorschläge zur Reform des Bleiberechts für Ausländer. +++ Der frühere Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin hat in einer Neuauflage seines Buches „Deutschland schafft sich ab“ einige seiner umstrittenen Thesen relativiert. +++ Eine Bremer Familie fühlt sich diffamiert, weil sie bei „Stern TV“ auf RTL als misslungenes Beispiel für Integration porträtiert wurde. +++ Die SPD erhebt schwere Vorwürfe zu Beginn des CDU-Parteitags. +++ Aung San Suu Kyi will sich nach jahrelangem Hausarrest wieder ins politische Geschehen Birmas einmischen. +++ Kopenhagen verschärft erneut das Ausländerrecht. +++ Ankara werde noch mindestens zehn Jahre brauchen, um die Beitrittsbedingungen zu erfüllen, sagt der EU-Abgeordnete Elmar Brok (CDU).

Reform des Bleibe- und Zugangsrechts

Thilo Sarrazin streicht umstrittene Buch-Passagen

Integration und Migration

Vor dem CDU-Parteitag

Deutschland

Nach Freilassung von Aung San Suu Kyi

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 14.11.2010

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Ich finde dass junge Ausländer hier in Deutschland bleiben sollen, denn eigentlich sind das ja nicht mehr Ausländer sondern schon fast Deutsche. Die Eltern das sind die die ausgewandert sind. was können die Jugentliche denn dafür??? Die haben hier Freunde und alles… Was meien sie zu diesem Thema?



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...