MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.

Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg, Trauergottesdienst nach dem Terroranschlag im norwegischen Oslo und Utoya, 2011

Türkische Presse Türkei

12.11.2010 – Gül, G-20 Gipfel, Erdoğan, TRNZ, Nordzypern, Weltbank

Die Themen des Tages sind: Gül in Turkmenistan; Erdoğans G-20 Kontakte; 27. Jahrestag der Gründung der TRNZ; Zachau: „Die Türkei ist in einer besseren Lage“; Die Türkei und Italien werden gemeinsam Flugzeuge herstellen

VONBYEGM, TRT

DATUM12. November 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül in Turkmenistan
Staatspräsident Abdullah Gül, der gestern auf Einladung seines Amtskollegen Gurbanguli Berdimuhammdov nach Turkmenistan reiste, wurde am Turkmenbashi Flughafen von seinem turkmenischen Amtskollegen zeremoniell empfangen. An der Empfangszeremonie überreichten Kinder Staatspräsidenten Gül in traditioneller Tracht Brot und Blumen.

Gül wird im Rahmen seiner zweitägigen Arbeitsreise mit seinem turkmenischen Amtskollegen Kontakte zu verschiedenen Themen durchführen und mehrere Orte Besuchen. Das Treffen der Staatspräsidenten ist hinsichtlich des Ausbaus der Zusammenarbeit und Stärkung der Solidarität zwischen den Ländern von großer Bedeutung.(Hürriyet)

Erdoğans G-20 Kontakte
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, der gestern zur Teilnahme an dem G-20 Gipfel in Seoul nach Südkorea reiste nahm an verschiedenen Versammlungen teil und führte mehrere bilaterale kontakte fort. Im Rahmen seiner Zweiergespräche kam Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan mit dem Präsidenten der EU-Kommission, Jose Manuel Barroso zusammen. Erdoğan und Barroso erörterten die jüngsten Entwicklungen zum EU Beitrittsprozess.

Nach seinem Treffen mit Barroso kam Erdoğan auch mit dem Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Juan Somavia zusammen. Erdoğan nahm unterdessen auch an dem Arbeitsabendessen an dem die 20 Staats- und Regierungschefs unter der Gastgeberschaft des Südkoreanischen Präsidenten Lee Myung Bak zusammenkamen teil. Nach dem Abendessen traf Ministerpräsident Erdoğan dem japanischen Ministerpräsidenten Naoto Kan zusammen. (Milliyet)

27. Jahrestag der Gründung der TRNZ
Die Türkische Republik Nordzypern (TRNZ) feiert ihren 27. Gründungstag. An den Feiern in Istanbul, Ankara und Mersin nahmen zahlreiche Minister, Abgeordnete und Kommandeure der Streitkräfte teil. An dem Empfang in Ankara nahmen stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister Bülent Arınç und Generalstabschef General Işık Koşaner, Vertreter der Parteien und administrative Behörden teil. (Hürriyet)

Zentralbank senkt Leitzinsen auf 1,75%
Die Zentralbank hat gestern die Zinssätze um 4 Punkte herabgesetzt. Nach der gestrigen Versammlung des Geldpolitischen Rates in der Zentralbank fiel der Einlagensatz für Tagesgeld auf 1.75%. Der Ausleihsatz für Tagesgeld wurde auf 7% reduziert. Nach der jüngsten Herabsetzung des Rates erreichte die Senkung der Zinsen in den vergangenen 18 Monaten insgesamt 15.50 Punkte. (Alle Zeitungen)

Zachau: „Die Türkei ist in einer besseren Lage“
Türkei-Direktor der Weltbank Ulrich Zachau gab bekannt, dass die Türkei in einer besseren Lage als vor der Krise sei. Zachau erklärte, dass dies nur für einige wenige Staaten gültig sei. Bei der Konferenz unter dem Motto „Die augenblickliche Lage der türkischen Wirtschaft“ in Gaziantep betonte Weltbank Türkei-Direktor Zachau, bei der Beschäftigungs- und Arbeitslosigkeitsfrage seien Fortschritte verzeichnet worden. Zachau betonte gleichzeitig, die makroökonomische Politik und die Investitionen müssten fortgesetzt werden. (Habertürk)

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Abdullah Gül in Turkmenistan
Staatspräsident Abdullah Gül sei in Turkmenistan von seinem Amtskollegen Gurbanguli Berdimuhammedow zeremoniell empfangen worden. Danach hätten Gül und sein Amtskollege am Flughafen ein kurzes Gespräch geführt. Anschließend habe sich Gül über das Projekt zur Entwicklung des touristischen Gebiets Avaza informieren lassen. Berdimuhammedow habe im Namen von Gül am Abend ein Bankett gegeben.

G-20 Gipfel
Hürriyet berichtet, der G-20 Gipfel habe in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul begonnen. Die USA und China hätten bei dem Gipfeltreffen beschlossen, gemeinsam zu handeln. US-Präsident Barack Obama habe beim Gipfel gesagt, dass die Beziehungen zwischen Washington und China in den letzten Jahren gestärkt worden seien. Der chinesische Präsident Hu Chin Tao habe betont, dass sein Land bereit zur Schaffung eines Dialogs und Stärkung der Zusammenarbeit bereit ist. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe in seiner Rede beim Gipfel unterstrichen, damit keine neue Finanzkrise erlebt wird müssten die Gründe für die jüngste Krise gute recherchiert werden. Während das Kapital eine globale Form angenommen habe, gelte für den Wohlstand genau das Gegenteil. Dies habe zu Problemen geführt.

Yeni Safak zufolge habe Erdogan in seiner Rede beim Arbeitsforum im Rahmen des Gipfels gesagt, einer der Gründe für die Überwindung der Krise in der Türkei seien die soziale Solidarität und Stiftungen, die die soziale Solidarität stärken. Die seit 800 bis 900 Jahren bestehenden Stiftungen würden eine wichtige Rolle bei der sozialen Verantwortungen spielen.

Die Türkei und Italien werden gemeinsam Flugzeuge herstellen
Milliyet schreibt unter der Schlagzeile „Die Türkei und Italien werden gemeinsam Flugzeuge herstellen“, der italienische Staatssekretär der Verteidigungsindustrie, Guide Crossetto habe erklärt, dass die Türkei und Italien an einem gemeinsamen Flugzeugprojekt arbeiten. Seit 2007 würden beide Länder gemeinsam Hubschrauber herstellen. Italien sei mit dieser Zusammenarbeit sehr zufrieden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...