MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

Deutsche Presse

09.11.2010 – Ausländische Studierende, Krämer, Castor-Transport, Albanien, Bosnien

Die Themen des Tages sind: Ausländer bleiben nach Examen hier; Krämer: Islam ist neues Element deutscher Kultur; Castor-Transport; Deutschland muss die Roma-Abschiebung aussetzen; Westerwelle besucht Gaza-Streifen; Visumsfreiheit für Bürger Albaniens und Bosniens; Rechtspopulisten setzen harte Ausländerpolitik durch; EU-Fortschrittsbericht

Jeder dritte ausländische Studierende aus einem Staat außerhalb der EU bleibt nach dem Examen zum Arbeiten in Deutschland. +++ Die Islamwissenschaftlerin Gudrun Krämer hat davor gewarnt, Terror und Fundamentalismus mit dem gesamten Islam gleichzusetzen. +++ Mit Schafen, Ziegen und Traktoren blockieren Atomkraftgegner die Zufahrtsstraße zum Zwischenlager Gorleben. +++ Am Mittwoch steht die Abschiebung von Roma in den Kosovo auf der Tagesordnung des Innenausschusses im Bundestag. +++ Guido Westerwelle fordert von Israel die Beendigung der Exportsperre für den Gaza-Streifen und zeigt sich besorgt um die Lage der Bevölkerung. +++ Die EU wird Bürger Albaniens und Bosniens künftig ohne Visum in den Schengenraum einreisen lassen. +++ Dänemarks einflussreiche Rechtspopulisten haben erneut Verschärfungen der ohnehin harten Zuzugsbeschränkungen für Ausländer durchgesetzt. +++ Die EU-Kommission legt am Dienstag ihren jährlichen Fortschrittsbericht über den Beitrittskandidaten Türkei vor. +++

Integration und Migration

Castor-Transport

Deutschland

Westerwelle fordert Ende der Gaza-Blockade

Entscheidung über EU-Visafreiheit für Bosnier und Albaner

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...