MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Türkei

09.10.2010 – China, Länderspiel Türkei Deutschland, Weiße Haus, Donau, Filmfestival

Die Themen des Tages sind: Historisches Abkommen mit China unterzeichnet; Türkischer Arzt für das Weiße Haus; Giftschlamm im Donauwasser; Länderspiel zwischen der Türkei und Deutschland; 47. internationale Goldenen Orange Filmfestival

DATUM9. Oktober 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der TRT zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Historisches Abkommen mit China unterzeichnet
Star berichtet über den Türkei-Besuch des chinesischen Premierminister Wen Jiabao. Beim Besuch des chinesischen Premiers habe man im Handel einen neuen Weg eingeschlagen. Im Detail der Meldung wird geschrieben, dass in Zukunft der bilaterale Handel zwischen beiden Ländern über die Währungen Türkische Lira und Yuan abgewickelt werden soll. Ferner sei auch zum Ziel gesetzt worden, den Außenhandel zwischen beiden Ländern bis 2015 auf 50 Milliarden Dollar zu erhöhen.

Zum gleichen Thema meldet Yeni Şafak, dass zwischen Peking und Ankara historische Abkommen unterzeichnet worden sind. Der als offizieller Gast des Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Ankara weilende Premierminister Chinas, Wen Jiabao habe bei seinem Besuch acht Abkommen unterzeichnet. Nach Worten von Ministerpräsident Erdogan sei das Ziel bis 2020 das Handelsvolumen zwischen der Türkei und China auf 100 Milliarden Dollar zu steigern.

Auch Sabah berichtet detailliert über den Türkei-Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten. Nach seinem anderthalbstündigen Gespräch mit Ministerpräsident Erdogan habe Wen Jiabo auf der gemeinsamen Pressekonferenz gesagt, dass es beschlossen worden sei, gegen Terrorismus gemeinsam vorzugehen. Jiabao habe ferner, „unsere freundschaftlichen Beziehungen werden dem Weltfrieden einen großen Beitrag leisten“ gesagt.

Länderspiel zwischen der Türkei und Deutschland
Haber Türk schreibt über das gestrige Länderspiel zwischen der Türkei und Deutschland. Beim Qualifikationsspiel für die EM-2012 habe die türkische Nationalelf die erste Halbzeit mit dem Tor in der 42. Minute von Miroslav Klose mit 1-0 im Rückstand abgeschlossen. In der zweiten Halbzeit habe der türkischstämmige Kicker der deutschen Nationalelf den zweiten Treffer erzielt. Mit dem Tor in der 87. Minute von Klose habe Deutschland das Spiel 3-0 gewonnen.

Türkischer Arzt für das Weiße Haus
Sabah informiert ihre Leser unter der Schlagzeile, „Türkischer Arzt für Weiße Haus“ dass eines der bedeutendsten Ärzte für Urologie, Prof. Dr. Ziya Kırkalı demnächst im Weißen Haus arbeiten wird. Der türkische Arzt werde auch über das 1 Milliarde Dollar hohe Forschungsgeld verfügen. Er werde nur den US-Präsidenten und hochrangige US-Militärs behandeln.

Giftschlamm im Donauwasser
Hürriyet schreibt über den Anmarsch der sogenannten „roten Katastrophe“ Im Detail berichtet das Blatt, dass 700 Tausend Tonnen Kubikmeter Giftschlamm sich mit dem Donauwasser vermengt hätten und schon jetzt zu Fischtoden geführt. Die Zahl der durch den Giftschlamm bedingten Todesopfer sei in Ungarn auf 7 gestiegen. Um die Giftmenge an Alkali im Wasser zu verringern würde man in die Donau Säure pumpen.

47. internationalen Goldenen Orange Filmfestival
Cumhuriyet informiert ihre Leser über den Beginn des 47. internationalen Goldenen Orange Filmfestivals in Antalya. Das diesjährige Motto des Festivals sei als „Gesellschaftliche Wechselwirkung und das Türkische Kino“ Im Rahmen des Festivals werden laut Zeitungsmeldung 191 Filme aus 35 Ländern gezeigt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...