MiGAZIN

Düsseldorf

Tag der Türkischen Wirtschaft in Deutschland 2010

Mit einem Potenzial von 80.000 türkischen Unternehmen und 3 Millionen Konsumenten in Deutschland geht der „Tag der türkischen Wirtschaft in Deutschland“ in die zweite Runde.

Unter dem Motto Kreativität, Leidenschaft und Fleiß: Wirtschafts- und Integrationsfaktor Türkische Unternehmen wollen sich deutsche und türkische Unternehmer, Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft am 2. Oktober in Düsseldorf treffen. Veranstaltet wird das Event von ATIAD, Verband türkischer Unternehmer und Industrieller in Europa.

ATIAD erinnert anlässlich des Wirtschaftstages an die Worte des Bundespräsidenten Christian Wulff in seiner Antrittsrede: „Wenn wir weniger danach fragen, woher einer kommt, als danach, wohin er will, wenn wir nicht mehr danach fragen, was uns trennt, sondern was uns verbindet, […], dann wird das Zusammenleben in unserem Land menschlicher und zugleich erfolgreicher sein.“

Und genau an diesem Punkt setze auch der Tag der türkischen Wirtschaft an: „Türkische Unternehmer in Deutschland haben durch ihre Dynamik eine große wirtschaftliche Entwicklung vollzogen und sind durch ihre kreative, leidenschaftliche und fleißige Art zu einem wichtigen Wirtschafts- und Integrationsfaktor geworden – national wie auch in den deutsch-türkischen Beziehungen. Damit ist dieser Wirtschaftstag die beste Antwort auf die Äußerungen des Herrn Sarrazin“, so die Veranstalter.

Info: Auf den Seiten des ATIAD gibt es weitere Informationen zum „Tag der Türkischen Wirtschaft in Deutschland“ sowie das Programmheft zum Download.

Der Tag der türkischen Wirtschaft in Deutschland 2010 wird begleitet von einem Rahmenprogramm mit Vorträgen, interaktiven Foren und der Präsentation von Erfolgsbeispielen aus der deutsch-türkischen Geschäftswelt. Der Wirtschaftstag verfolgt auch das Ziel, Regelanbietern und Existenzgründern die Möglichkeit zu geben, türkische Unternehmer und Existenzgründer über ihre Bildungs- und Beratungsdienstleistungen direkt vor Ortz zu informieren.