MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Danke, dass Sie gekommen sind, sich mit Ihrem Fleiß und Ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, dass Sie geblieben sind.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister, Anlässlich „50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen“, 28.03.11, Hannover

Türkische Presse Türkei

28.04.2010 – Türkei, Davutoglu, Georgien, Aygül Özkan

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über den Besuch des georgischen Außenministers Vaschadze in Ankara sowie über die Ernennung der ersten türkischstämmigen Ministerin Aygül Özkan in Deutschland.

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Davutoglu empfing Vaschadze
Außenminister Ahmet Davutoglu empfing gestern seinen georgischen Amtskollegen Grigol Vaschadze. Nach dem Gespräch erklärten die beiden Außenminister in einer gemeinsamen Pressekonferenz, dass die Stabilität und Zusammenarbeit in Kaukasien auf der Tagesordnung des Treffens war. Davutoglu sagte: „Nachdem Georgien seiner Unabhängigkeit erlangte, wurden zwischen der Türkei und Georgien sehr nahe Beziehungen aufgebaut. Wir betrachten den Wohlstand und die Stabilität Georgiens als eine Vorbedingung der Stabilität Kaukasiens.“ Ferner sagte Davutoglu, bei den Zweiergesprächen sei die Beziehung beider Länder auch aus wirtschaftlicher Perspektive erörtert worden. Die Verwandtschaftsbande zwischen der Türkei und Georgien würden sich in den diplomatischen Beziehungen widerspiegeln. (Türkiye)

Allawi: „Es ist sehr wichtig, dass sich die Türkei nicht in irakische Angelegenheiten einmischt“
In einem Podiumsgespräch gestern in Ankara über die letzten Wahlen im Irak erklärte der frühere irakischer Ministerpräsident Iyad Allawi, es sei sehr wichtig, dass auch die anderen Länder sich wie die Türkei behalten, in dem sie sich nicht in den innenpolitischen Angelegenheiten Iraks einmischen. Allawi sagte: „Während die Türkei die Stabilität Iraks unterstützt hat, hat sie sich nicht in den innenpolitischen Angelegenheiten des Staates eingemischt. Die türkisch-irakische Beziehungen beruhen sich auf gegenseitige Vorteile und territoriale Integrität.“(Sabah)

Sinirlioglu besucht Nordirak
Der Staatssekretär im Außenministerium Feridun Sinirlioglu besuchte gestern Nordirak. Sinirlioglu kam mit dem Präsidenten der Regionalregierung im Nordirak Mesud Barzani und dem Ministerpräsidenten Barham Salih zusammen. Das dreier Mechanismus zwischen der Türkei, USA und Irak im Kampf gegen die Terrororganisation PKK war auf der Tagesordnung seines Besuches. Sinirlioglu forderte eine effektive Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terror. (Hürriyet)

Özkan ist neue Sozialmisterin in Niedersachsen
In Deutschland wurde gestern mit Aygül Özkan erstmals eine Muslimin zu einer Ministerin ernannt. Im Landtag von Hannover legte die deutsch-türkische CDU-Ministerin für Soziales und Integration in Niedersachsen den Amtseid im Vertrauen auf Gottes Hilfe ab. (Hürriyet)

Obama akzeptiert Erdogan`s Vorschlag
Am Gipfeltreffen der muslimischen Geschäftsleute und Unternehmer in Washington hielt US-Präsident Barack Obama gestern eine Rede. In seiner Rede erklärte Obama, dass er den Vorschlag von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, den zweiten Gipfeltreffen der muslimischen Geschäftsleute und Unternehmer in der Türkei zu veranstalten, akzeptiert hat. (Türkiye)

Jeffrey in Sanliurfa
US Botschafter in Ankara James Jeffrey besuchte gestern die Südostanatolische Stadt Sanliurfa. Dort kam Jeffrey mit dem Vertretenden Gouverneur von Sanliurfa Salih Gelgec zusammen.(Cumhuriyet)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...