MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Türkische Presse Europa

06.04.2010 – Latein, Prophetengeburtstag, Nord-Zypern

In der türkischsprachigen Presse in Europa vom Dienstag wird das Erlernen von Latein für ein besseres Deutsch empfohlen. Außerdem wird über die Prophetenfeier in Amsterdam berichtet, an der fast 40 Tausend Besucher teilnahmen. Zudem fordern Europa-Abgeordnete die Aufhebung der Isolation Nord-Zyperns.

Latein für ein besseres Deutsch
In der SABAH empfiehlt der Berliner Philologe Prof. Stefan Kipf Schülern mit Sprachproblemen das Erlernen des Lateinischen. Schüler mit einer Lateinisch-Ausbildung hätten ein wesentlich besseres Deutsch. So hätte man an der mehrheitlich von Schülern mit Migrationshintergrund besuchten Ernst-Abbe-Schule in Berlin positive Erfahrungen mit dem Latein-Unterricht gemacht. Bei 91 Prozent der Schüler sei eine Verbesserung im Deutschen eingetreten. Viele diese Schüler hätten zwar gut deutsch sprechen können, hätten aber massive Probleme dabei gehabt, dies auch im Schriftlichen zu tun.

Fast 40 Tausend Besucher zur Feier des Prophetengeburtstags
Zu einer Feier des Prophetengeburtstags in Amsterdam kamen fast 40 Tausend Besucher zusammen. Davon berichten  die SABAH und die MILLIYET. Die Veranstaltung im Amsterdamer Arena Stadium wurde gemeinsam von verschiedenen muslimischen Religionsgemeinschaften in den Niederlanden organisiert. Gastredner war unter anderem der Präsident der türkischen Religionsbehörde, Prof. Ali Bardakoglu.

Isolation Nord-Zypern muss aufhören
Bei einem Besuch in Nord-Zypern haben die Europa-Politiker das Ende der Isolationpolitik gegenüber dem Land gefordert. Unter den Politikern befanden sich unter anderem Ozan Ceyhun und Hakki Keskin. Die Politiker kritisierten die einseitige Parteinahme der EU, die der Problemlösung eher geschadet hätte. Deswegen müsse das Anflugverbot für Nord-Zyprische Flughäfen aufgehoben und die Möglichkeit der direkten Handelsbeziehungen eröffnet werden.

Innenminister Herrmann gegen Burka-Verbot
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann spricht sich in der TÜRKIYE gegen ein Burka-Verbot aus.  In einer Bewertung der Verbotsforderungen in Belgien lehnte Herrmann solch ein Verbot ab. Der Staat könne nicht vorschreiben, wie seine Bürger sich kleiden sollen. Er lehne es jedoch ab, dass im öffentlichen Dienst eine Burka getragen werde. Die Burka könne nicht mit der pluralen und demokratischen Gesellschaftsordnung vereinbart werden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...