MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Türkische Presse Europa

18.03.2010 – Sarrazin, Moscheebau, Optionsregelung

Die Europaausgaben türkischer Tageszeitungen berichten über die Reaktionen zum Nichtausschluss Thilo Sarrazins von der SPD. Außerdem ist die Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht, die Moscheekontrollen in Niedersachsen und ein Moscheebauprojekt in München Thema.

Thilo Sarrazin und die SPD
Die Berliner SPD, die Thilo Sarrazin von der Partei nicht ausgeschlossen hat, stehe in Kritik, berichtet die SABAH ausführlich. Außerdem würden türkischstämmige, die mehrheitlich die SPD wählen, nun die Grünen als Alternative sehen. Ähnlich berichtet die MILLIYET. Die Berliner SPD befürchte nun Stimmverluste unter den türkischstämmigen Wählern.

Moscheekontrollen in Niedersachsen
Die SABAH berichtet über die Sitzung im Niedersächsischen Landtag zu den umstrittenen verdachtsunabhängigen Moscheekontrollen. Es sei beschlossen worden, dass künftig Moscheekontrollen nicht mehr verdachtsunabhängig sondern bei konkretem Verdacht erfolgen werden. Grünen-Abgeordnete Filiz Polat habe sich erfreut über diesen Beschluss gezeigt. Dies entspreche auch der Forderung von Verbandsvertretern islamischer Gemeinden.

Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht
Die ZAMAN macht auf die heutige Integrationsministerkonferenz in Düsseldorf aufmerksam. Dort werde unter anderem über die umstrittene Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht beraten. Die ZAMAN erinnert an die Forderung des Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust (CDU), der sich ebenfalls gegen die Optionsregelung ausgesprochen hatte.

Moscheebauprojekt in München
Der Münchener Bürgermeister Chrstian Ude (CSU) sei den türkischen Tageszeitungen TÜRKIYE, HÜRRIYET, MILLIYET, SABAH zufolge enttäuscht über die Absage des Moscheebauprojekts mit zwei Minaretten. Die Türkisch Islamische Gemeindezentrum München e.V. hatte das Projekt mangels finanzieller Möglichkeiten absagen müssen.

Islamkonferenz
HÜRRIYET macht darauf aufmerksam, dass der Koordinationsrat der Muslime (KRM) über die Teilnahme an der Islamkonferenz in ihrer Sitzung am Freitag entscheiden werde.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...