MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei dem Lebensalter der ausländischen Arbeitnehmer wirkt sich das z. Z. vor allem für die deutsche Rentenversicherung sehr günstig aus, weil sie weit höhere Beiträge von den ausländischen Arbeitnehmern einnimmt, als sie gegenwärtig an Rentenleistungen für diesen Personenkreis aufzubringen hat.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände, 1966

Türkische Presse Türkei

16.03.2010 – Visum, Erdogan, Armenien, Merkel

EU-Erweiterungskommissars Stefan Fule habe beim Treffen mit Außenminister Ahmet Davutoglu eine Visumserleichterung für türkische Staatsbürger in Aussicht gestellt. Des Weiteren signalisierte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan seinen geplanten US-Besuch am 12. April, nach dem das US-Repräsentantenhaus, einer umstrittenen Armenien-Resolution zugestimmt hat, abzusagen.

VONTRT & BYEGM

DATUM16. März 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gül besucht Demokratischen Republik Kongo
Die Tageszeitung Milliyet schreibt über den ersten türkischen Staatsbesuch in der Demokratischen Republik Kongo auf Staatspräsidentenebene. Staatspräsident Abdullah Gül habe gesagt, die Beziehungen zwischen der Türkei und Afrika seien von innerster Aufrichtigkeit geprägt. Weiter heißt es, Gül habe gesagt, weil die Türkei in Afrika keine Kolonialpolitik verfolgt habe, seien die Beziehungen respektvoll, entsprechend komme er mit gehobenem Haupt. Gül, der mit türkischen Unternehmern in Kongo zusammenkam, sagte, die Beziehungen zwischen den europäischen Ländern und Afrika seien in der Geschichte vom Kolonialismus geprägt gewesen.

Die Türkei habe Afrika immer humanitäre Hilfe geleistet ohne Gegenleistung zu erwarten. Die Summe der humanitären Hilfe seitens der Türkei für Afrika habe inzwischen 1 Milliarde Dollar überschritten. Des Weiteren habe Gül darauf hingewiesen, dass ein Land nicht nur durch ein mächtiges Heer und einer mächtigen Wirtschaft groß sei, sondern auch durch die humanitäre Hilfe, die ohne Gegenerwartung geleistet werde, groß werde.

EU-Erweiterungskommissars Stefan Fule besucht Türkei
Hürriyet berichtet über den Türkei-Besuch des neuen EU-Erweiterungskommissars Stefan Fule. Fule habe beim Treffen mit Außenminister Ahmet Davutoglu eine Visumserleichterung für türkische Staatsbürger in Aussicht gestellt, wenn die Türkei die von ihr erwarteten Kriterien erfüllt. Bezüglich der Rückführung illegal nach Europa eingereister Personen, sei beim Treffen zwischen Fule und Davutoglu Übereinkunft erzielt worden. Die Türkei habe bei der illegalen Einwanderungsfrage Unterstützung angeboten. Sollten alle Mitgliedsstaaten ihr Einverständnis geben, könne eine vollständige Visumsbefreiung in Betracht kommen, so Fule.

Keine Einigung bei Rettungspaket für Griechenland
Die Tageszeitung Sabah schreibt die Finanzminister der Eurozone hätten bezüglich des Rettungspakets für Griechenland keine Einigung erzielen können. In der Nachricht heißt es weiter, der Präsident der Eurozone und Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Junker habe gesagt, die Entscheidung für das Rettungspaket werde von den EU-Staats- und Regierungschefs getroffen.

Haiti ist Dankbar für die türkische Ärzte
Die Tageszeitung Zaman schreibt, türkische Ärzte würden in vom Erdbeben erschüttertem Haiti auf große Dankbarkeit von der Bevölkerung stoßen. Die Mitgliedsärzte der Marmara Gesundheitsvereine Plattform würden in Haiti, wo beim Erdbeben 230 Tausend Menschen ums Leben kamen und mehr als 200 Tausend verletzt wurden, die Wunden der Erdbebenopfer heilen. Trotz Plünderungen und Epidemien würden die Ärzte versuchen auf alle Hilferufe zu reagieren. Auf die große Hingabe der türkischen Ärzte hin, rief die Führung in Haiti die Türkei zur Öffnung einer türkischen Schule in Haiti auf, um der türkischen Unterstützung Nachhaltigkeit zu verleihen.

Die Riesen der Luft und der Plätze haben sich vereinigt
Die Tageszeitung Yeni Safak schreibt unter der Schlagzeile ‚Die Riesen der Luft und der Plätze haben sich vereinigt‘, die viert größte Luftfahrtgesellschaft Europas, Turkish Airlines sei offizieller Sponsor des englischen Fußballriesen Manchester United geworden. Der Meldung zufolge werde die Fußballmannschaft mit dem in Mannschaftsfarben lackierten Flugzeug ‚Tunceli‘ dreieinhalb Jahre lang befördert. Manchester United zählt weltweit 333 Millionen Fans.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...