MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Islamkonferenz

Islamverbände behalten Ausstieg vor

Der Koordinierungsrat der Muslime (KRM) hat heute in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt, dass es hinsichtlich „des Inhalts, der Form und der personellen Zusammensetzung der DIK erhebliche Kritik und Klärungsbedarf“ in Bezug auf einen erfolgreichen Verlauf gebe.

Der Koordinierungsrat der Muslime (KRM) hat heute früh und über die Zusammensetzung und den weiteren Verlauf der Deutschen Islamkonferenz (DIK) getagt (wir berichteten).

Die vier Dachverbände Ditib, Islamrat, VIKZ und ZMD teilten heute Nachmittag in Köln mit, dass der KRM „hinsichtlich des Inhalts, der Form und der personellen Zusammensetzung der DIK erhebliche Kritik“ äußert und „Klärungsbedarf in Bezug auf einen erfolgreichen Verlauf“ sieht.

KRM-Sprecher Bekir Alboga sagte: „Nach dem Gespräch im BMI am Montag, den 08.03.2010 behalten wir uns alle Schritte vor, was die weitere Teilnahme und die Bedingungen unserer Zusammenarbeit mit der DIK angeht.“

Der Koordinierungsrat teilte außerdem mit, dass die Suspendierung des Islamrats beim KRM „auf Ablehnung gestoßen“ ist.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

9 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. Anne sagt:

    Dann hoffe ich, dass die Verbände diesmal sich solidarisch zeigen, und ohne den Islamrat auf eine Fortführung dieser ohnehin wenig sinnvollen Veranstaltung verzichten.
    Die Zusammensetzung war von Beginn an eine Farce, wer als Muslim sich gegenüber dem Staat vertreten sehen will, sollte sich entsprechend einbringen und organisieren. Wenn mit den Kirchen verhandelt wird, sitzt auch Deschner nicht am Tisch. Einzelne, handverlesene, dem Innenministerium genehme Personen haben da nichts verloren.

  2. Freigeist sagt:

    Herzlichen Glückwunsch! Die Islamverbände haben mit diesem Schritt Einheit bewiesen und damit die KRM bestärkt. Das Innenministerium wird sich nun hinsichtlich der Zusammensetzung und der Inhalte der DIK zwangsläufig bewegen müssen. Ansonsten droht das Image-Projekt der CDU zu scheitern. Eine DIK ohne Muslime macht nämlich keinen Sinn.

    Auch werden Bundesregierung und Landesregierungen zur Kenntnis nehmen, dass man die Muslime nicht länger gegeneinander ausspielen kann. Es ist erfreulich zu sehen, dass sich die Annäherung in der islamischen Community auf der Vorstandsebene wiederspiegelt. Wie stark man ist, wenn man gemeinsam auftritt, zeigte sich schon in der Kalisch-Debatte.

  3. Johanna sagt:

    Ich traue meinen Augen nicht:

    VIKZ ist auch vertreten?

  4. […] 5.3. – Quelle: MiGAZIN: Die vier Dachverbände Ditib, Islamrat, VIKZ und ZMD teilten heute Nachmittag in Köln mit, dass […]

  5. BiKer sagt:

    kann mir vielleicht einer mal erklären, wieso diese meldung von der presse links liegengelassen wird? meint ihr nicht auch, dass es ein riesending wäre, wenn sich die übrigen drei verbände zurückziehen? das wäre die pleite schlechthin für das innenministerium. liegt es etwa daran?

    mir soll bitte niemand mehr erzählen, in deutschland gibt es so etwas wie pressefreiheit. die ziehen alle an einem strang.

  6. […] in Deutschland (KRM), sich geschlossen von der Deutschen Islamkonferenz zurückzuziehen (wir berichteten).  So gebe es hinsichtlich des Inhalts, der Form und der Zusammensetzung erhebliche Kritik und […]

  7. Vielleicht läßt es die Presse einfach deshalb links liegen, weil das Thema für sie schlicht nicht relevant ist.
    Das ist auch Pressefreiheit; ebenso wie es Pressefreiheit ist, dass die Meldung hier ungehindert diskutiert werden kann.
    Es bringt den Muslimen wenig, wenn sie sich darüber ärgern, dass ihre Zerstrittenheit dazu führt, dass sie nicht wahrgenommen werden; sie müssen sich selbst positiv organisieren.

  8. […] was die weitere Teilnahme und die Bedingungen der Zusammenarbeit bei der Islamkonferenz angeht (wir berichteten), findet breiten Raum in den türkischen Tageszeitungen. HÜRRIYET, MILLIYET und die SABAH […]

  9. […] Nachtrag 5.3. – Quelle: MiGAZIN: […]



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...