MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

Türkische Presse Türkei

24.02.2010 – Erdogan, Visum, Merkel, Bosnien

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan erklärte, dass Türkei und Spanien sich über ein Visumabkommen, geeinigt haben. Des Weiteren teilte Rita Süssmuth mit, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel am 29.-30. März die Türkei besuchen werde. Außerdem wird Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Wirtschaftsgipfel in Bosnien-Herzegowina teilnehmen.

VONTRT & BYEGM

DATUM24. Februar 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Die Präsidenten des obersten Gerichtshofes und des Oberverwaltungsgerichts in der Residenz zu Cankaya
Staatspräsident Abdullah Gül hat gestern den Präsidenten des Obersten Gerichtshofes Hasan Gerceker und den Präsidenten des Oberverwaltungsgerichts Mustafa Birden in seiner Residenz zu Cankaya empfangen. Angaben zufolge fand beim Treffen ein Gedankenaustausch zu einer eventuellen Justizreform statt. (Hürriyet)

Visumabkommen zwischen der Türkei und Spanien
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, der gestern im Rahmen des zweiten intergouvernemantalen Gipfels in Madrid seine Kontakte fortführte, erklärte, dass beide Seiten sich über ein Visumabkommen, das Geschäftsleuten, Akademikern und Künstlern fünf jahrelang mehrfaches Einreiserecht gewährt, geeinigt hätten. Dazu wurden auch weitere Übereinstimmungen zur Entwicklung, Energie- und Gesundheitsthemen erreicht.

Nach seinem Aufenthalt in Madrid ging Ministerpräsident Erdogan gestern nach Sevilla und Cordoba über. In Sevilla besuchte Erdogan als erstes den Präsidenten der andalusischen Autonomregion, Jose Antonio Grinan. Nach diesem Treffen reiste Erdogan nach Cordoba weiter und besichtigte hier die Überreste des historischen Palast-Komplexes „Medinetül Zehra“ sowie die Moschee von Cordoba. Als letztes besuchte Erdogan den Bürgermeister von Cordoba, Andres Ocana. (Cumhuriyet)

Erdogan kam mit Ministern zusammen
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, der im Rahmen des zweiten intergouvernemantalen Gipfels einen Arbeitsbesuch nach Spanien abstattete, kehrte gestern in die Türkei zurück. Erdogan kam nach seiner Ankunft mit Staatsminister und Regierungssprecher Cemil Cicek, Justizminister Sadullah Ergin und Innenminister Besir Atalay zusammen. Angaben zufolge bewerteten Erdogan und die drei Minister auf dem in der Residenz des Ministerpräsidenten stattgefundenen Treffen den Spanien-Besuch Erdogans und sofern die jüngsten Entwicklungen. (AA)

Ergün: „Einflüsse der Krise enden“
Industrie- und Handelsminister Nihat Ergün, der die Kapazitätsnutzungs- und Produktionsdaten von Februar 2010 bewertete, sagte, dass die positiven und stabilen Entwicklungsparameter der Märkte ein Signal der etappenweise wachsenden Wirtschaft seien. Ergün: „Besonders die Kapazitätsnutzungsdaten zeigen uns, dass alle Produktgruppen im Vergleich zur selben Periode im vergangen Jahr ansteigen. Dies ist eine Andeutung, dass die Einflüsse der globalen Wirtschaftskrise zum Teil enden. In den nächsten Monaten erwarten wir einen weiteren Aufstieg dieser positiven Entwicklungen.“ (Türkiye)

Angela Merkel wird kommen
Bei einer Besuchsabstattung in die BWK (Bildungswerk Kreuzberg) in Berlin teilte die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth mit, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel am 29.-30. März die Türkei besuchen werde, wobei von dem Bundeskanzleramt noch keine Angaben zur Reise bekannt gegeben wurde. (Cumhuriyet)

Interreligiöser Dialog
In Istanbul wird am 27. Februar das Thema interreligiöser Dialog auf einer Tagung durchgenommen. An der im Cagaloglu Volksbildungszentrum stattfindenden Tagung werden die Theologie-Professoren Yümni Sezen von der Universität Marmara, Nadim Macit von der Hitit Universität, Mehmet Bayraktar von der Ankara Universität, und Forscher und Autor Ahmet Tekin als Sprecher teilnehmen. (Cumhuriyet)

Hinweis:Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...