MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

Türkische Presse Europa

21.01.2010 – Doppelte Staatsbürgerschaft, Visumspflicht, Zivildienst, Burka

Bunt gemischt sind die Themen der Europaausgaben türkischer Tageszeitungen. Ole von Beusts Fürsprache für die doppelte Staatsbürgerschaft, die Visumspflicht für türkische Staatsbürger oder Forderungen türkischer Verbandsvertreter nach Zivildienstmöglichkeiten anstelle des Militärdienstes in der Türkei, sind nur einige der Themen.

Strafe für unverschämten Wohnungsverwalter
Unter dieser Schlagzeile berichtet die MILLIYET über die Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln. Ein Wohnungsverwalter hatte einem dunkelhäutigem Wohnungsinteressenten die Vergabe einer Wohnung mit der Begründung versagt, dass man „weder an Türken noch an Schwarze“ vermiete. Das Gericht habe die Wohnungsverwaltung zu einer Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro verurteilt (wir berichteten).

Burka-Streit in Dänemark
„Burka hat in Dänemark nichts verloren“, titelt die SABAH und zitiert damit den Dänischen Premier Lars Lökke Rasmussen. Er wolle ein Burka-Verbot durchsetzen. Die ZAMAN hingegen greift den Rücktritt von Christian H. Hansen auf, der einer rechtsextremen Partei angehöre. Dieser habe sich darüber aufgeregt, dass seine Partei sich mit Burka-Verboten beschäftige, obwohl das Land mit ganz anderen Problemen zu kämpfen habe. In Dänemark, so die ZAMAN, tragen gerade einmal drei Frauen eine Burka.

Erst Deutsch, dann Zuwanderung
Unter dieser Schlagzeile berichtet die HÜRRIYET ausführlich über den Nationalen Integrationsplan in Österreich. Dieser bringe für Menschen mit Migrationshintergrund eine Reihe von Rechten und Pflichten mit sich. Wichtigste Neuerung seien sehr hohe Sprachanforderungen vor der Einreise.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Boli sagt:

    Zivildienst für türkische Staatsbürger
    Die Zaman räumt einer Forderung türkischer Verbandsvertreter großen Raum ein. Sie verlangen vom türkischen Staat, dass sie türkischen Staatsbürgern die Möglichkeit eröffnet, nach dem deutschen Vorbild, Zivildienst abzuleisten anstelle des Militärdienstes. Auch fordern sie die Abschaffung der Gebühr, mit der sich der Militärdienst erheblich verkürzen lässt.

    Na wenn das mal nicht etwas sinnvolles ist!!



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...