MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Türkische Presse Europa

14.01.2010 – Anerkennung türkischer Qualifikationen, Israel, islamischer Religionsunterricht

Die Europaausgaben türkischer Tageszeitungen berichten unter anderem über die Anerkennung türkischer Abschlüsse und über den Tod einer Türkin in Norwegen wegen Fehler der norwegischen Behörden. Außerdem sind die Krise zwischen der Türkei und Israel sowie die Einführung islamischen Religionsunterrichts Themen des Tages.

Hessen möchte islamisches Religionsunterricht
Über die Ankündigung des hessischen Justiz- und Integrationsministers Jörg-Uwe Hahn berichtet die SABAH. Hahn habe gesagt, dass im Februar 2010 wichtige Entscheidungen getroffen werden. Die Zeitung weist allerdings darauf hin, dass die hessische Landesregierung sich gegenüber der DITIB distanziert verhalte.

Israel-Türkei-Krise in der deutschen Presse
Unter dieser Schlagzeile macht SABAH auf die Berichterstattung in der deutschen Presselandschaft zur Krise zwischen der Türkei und Israel aufmerksam. Israel hatte als Reaktion auf die israelkritische türkische TV-Serie „Tal der Wölfe“ den türkischen Botschafter eingeladen und vor laufenden Fernsehkameras gegen diplomatische Gepflogenheiten verstoßen.

Türkisch ist in NRW 2. Fremdsprache
berichtet die TÜRKIYE und beruft sich auf ein Erlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen (wir berichteten).

Aussicht auf Vollmitgliedschaft
Der neue Mitglied des EU-Erweitungskommissariats, Stafan Füle, habe der TÜRKIYE zufolge gesagt, dass die Aussicht der Türkei auf eine Vollmitgliedschaft weitergehe. Die Türkei sei ein wichtiger Partner. Daher werde er die Beitrittsverhandlungen vorantreiben.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...