MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Türkische Presse Türkei

24.11.2009 – Erdogan, Libyen, Israel

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan reiste gestern Abend nach Libyen. Dies ist der erste Besuch eines türkischen Ministerpräsidenten in Libyen seit 13 Jahren. Des Weiteren hat Israels Minister für Handel und Industrie, Benjamin Ben-Eliezer gestern in Istanbul im Rahmen seines Türkeibesuchs eine Pressekonferenz gegeben.

VONTRT & BYEGM

DATUM24. November 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Erdogan‘s Reise nach Libyen
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan reiste gestern Abend nach Libyen. Dies ist der erste Besuch eines türkischen Ministerpräsidenten in Libyen seit 13 Jahren. Vor seiner Reise erklärte Erdogan: „Wir werden uns bemühen eine bessere Zukunft aufzubauen.“ Politische, wirtschaftliche Beziehungen und Zusammenarbeit werden auf der Tagesordnung des Besuches sein. (Türkiye-Milliyet)

Telefongespräch zwischen Davutoglu und Mammadyarov
Außenminister Ahmet Davutoglu sprach gestern mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Elmar Mammadyarov am Telefon. Mammadyarov gab ausführliche Information über das Treffen zwischen dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev und dem armenischen Präsidenten Sersch Sargsian, das dieses Wochenende in München stattfand. Davutoglu äußerte seine Zufriedenheit über die Fortschritte die im Konflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien errungen wurden. (Star)

Ben Eliezer: “Beide Länder brauchen Sich”
Israels Minister für Handel und Industrie, Benjamin Ben-Eliezer hat gestern in Istanbul im Rahmen seines Türkeibesuchs eine Pressekonferenz gegeben. Eliezer erklärte ”Israel braucht die Türkei und die Türkei braucht Israel. Beide Länder kämpfen mit den selben Problemen und beide Länder sind für ihre gegenseitige Existenz eine Garantie.” Eliezer, der außerdem auch betonte, dass die Türkei einer der wichtigsten Akteure in der Region ist sagte: “Trotz Probleme in der Vergangenheit, kann ich etwas ganz offen sagen, Israel will ihre Beziehungen mit den Türken und den türkischen Führern in gleicherweise fortführen.” (Türkiye)

Neue politische Partei in der Türkei gegründet
Gestern wurde in der Türkei offiziell eine neue politische Partei, mit dem Namen Demokratische Linke Volkspartei (DSHP) gegründet. Vorsitzender der neu gegründeten Linkspartei ist Journalist Hulki Cevizoglu. Die DSHP wurde mit der Unterstützung von Rahsan Ecevit, die Ehefrau des verstorbenen früheren Ministerpräsidenten Bülent Ecevit gegründet. (Hürriyet)

Hariri: „Türkische Unternehmen können in Libanon investieren“
Der Libanesische Ministerpräsident Saad El Hariri hat türkische Unternehmer aufgefordert, in Libanon zu investieren. Hariri empfing gestern den Vorsitzenden der Istanbuler Handelskammer (ITO) Murat Yalcintas, Mitglieder der Vereinigung der Industrie- und Handelskammern des Mittelmeers (ASCAME) und Journalisten, die anlässlich der Generalversammlung von ASCAME in Beirut weilten.

Hariri unterstrich die guten Beziehungen zwischen der Türkei und Libanon und sagte: „Wir haben die Stabilität in Libanon gewährleistet. Jetzt ist es die richtige Zeit in Libanon zu investieren. Ich werde die Investierung der türkischen Geschäftsleute in Libanon und die der libanesischen Geschäftsleute in der Türkei unterstützen.“ (Cumhuriyet)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...