MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände

Türkische Presse Europa

22. und 23.11.2009 – Mölln, Islam, Özdemir, Sarrazin

Die Europaausgaben türkischer Tageszeitungen berichten über den 17. Jahrestag des Hausbrands in Mölln und über eine Studie in acht Europäischen Ländern über Religion, Integration und Migration. Außerdem werden die Ermittlungsergebnisse im Fall Sarrazin mitgeteilt.

DATUM24. November 2009

KOMMENTARE3

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

22.11.2009

Sarrazin ist unschuldig
titelt die TÜRKIYE und berichtet über den Abschluss des Ermittlungen gegen Sarrazin. Er habe mit seinen Äußerungen keinen Straftatbestand verwirklicht. Sarrazin hatte in einem Interview mit einem Kulturmagazin Türken und Arabern Integrationsunwilligkeit vorgeworfen.

Yimpas wird zurückzahlen
Über eine Gerichtsentscheidung des Wuppertaler Landgerichts berichtet die MILLIYET. Yimpas, die in Deutschland tausende Türken betrogen habe, müsse laut Urteil die Gelder zurückerstatten. Vier Kläger hätten Erfolg mit ihren Klagen gehabt. Die Anwältin der Kläger habe nun angekündigt, die erforderlichen Schritte zur Geldeintreibung in die Wege zu leiten.

Diskriminierung auf allen Ebenen
Über ein Treffen des türkischen Konsuls Cetiner Karahan in Karlsruhe mit Akademikern der „Türkischen Initiative“ berichtet die TÜRKIYE. Dort hätte man dem Konsul vorgetragen, dass Türken auf allen Ebenen offen oder versteckt diskriminiert würden.

Die Bildung der Migranten wurde jahrelang vernachlässigt
Unter dieser Überschrift berichtet die HÜRRIYET über ein Seminar des Interkulturellen Bildungszentrums in Mannheim. Fritz Sperth, Leiter der HSI-Tübingen, habe gesagt, dass die Bildung der Migranten jahrelang aus politischen und wirtschaftlichen Gründen vernachlässigt worden sei.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

3 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. NDM sagt:

    „MILLIYET und HÜRRIYET erinnern an den Brand in Mölln vor 17 Jahren“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mordanschlag_von_M%C3%B6lln
    „Der Mordanschlag von Mölln war ein Brandanschlag in der Nacht auf den 23. November “

    http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=4063:sieben-verletzte-bei-brandanschlag-auf-asylbewerberheim&Itemid=584

    „Im erzgebirgischen Schneeberg legten bislang unbekannte Täter in der Nacht vom 22.11. zum 23.11. Feuer in einem Asylbewerberheim.“

    Es mag sich um einen Zufall handeln – vielleicht auch nicht… Hoffen wir, dass die Ermittlungen näheres in Erfahrung bringen.

  2. municipal sagt:

    @ NDM

    Richtig. Setzen wir auf die Ermittlungen der Behörden. Und konstruieren wir nicht direkt solche „Zusammenhänge“, die ja hilfreich zum Thema Deusche/Rassisten wären.

    Die Nazi-Schmierereien an einer Dresdner Synagoge vor zwei Wochen stammten übrigens von einem 39-jährigen Algerier.

  3. NDM sagt:

    Deutsche? Das waren seinerzeit Neonazis. Die stehen übrigens auf Jahrestage.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...