MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Türkische Presse Europa

15. und 16.11.2009 – Imame, Gerd Wilders, WDR, Integrationskurse

In der türkischsprachigen Presse in Europa wird über Deutschkurse für Imame, über eine geplante Reise von Gerd Wilders in die Türkei und über die Kürzungen der muttersprachlichen Sendungen beim WDR berichtet. Außerdem: Mitteilung der Bundesregierung über Integrationswilligkeit von Türken.

DATUM17. November 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

16.11.2009

Das ist der Dank für 36 Jahre
Über die Ausweisung von F.E. (58) ist in der HÜRRIYET zu lesen. F.E.‘s Aufenthaltstitel sei mit der Begründung für ungültig erklärt worden, länger als sechs Monate im Ausland verbracht zu haben. F.E. habe daraufhin ihr Koffer gepackt und in die Türkei geflogen, um nicht mit der Polizei zu tun zu haben. Ihr Ehemann (deutscher Staatsbürger) sei 1973 nach Deutschland gekommen und unter Tage gearbeitet. Nachdem er erkrankt sei, sei F.E. zu ihm nach Deutschland gezogen, um ihn zu pflegen. Während ihrer Ausreise habe sie ihre Gefühle mitgeteilt. Aus Deutschland könne man nicht ganz wegkommen. 36 Jahre habe man Deutschland gegeben und ihr Ehemann die Gesundheit.

Anklage gegen Richter beim Mordfall-Marwa
ZAMAN und TÜRKIYE berichten über die Ankünfigung der Familie der verstorbenen Marwa, Klage gegen den Richter zu erheben, der am Tag der Ermordung von Marwa den Vorsitz führte. Auch wird darauf hingewiesen, dass die Dresdener Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den Richter eingeleitet habe.

Integrationswille der Türken
Die SABAH berichtet ausführlich über eine Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linkspolitikerin Sevim Dagdelen. Die Bundesregierung habe mitgeteilt, dass Türken ein besonderes Interesse an den Kursen zeigen. Gleichzeitig räumt die SABAH der Kritik von Dagdelen an Wolfgang Bosbach (CDU) Raum ein. Dieser hatte im Oktober noch gesagt, dass 40 Prozent der Ausländer die Integrationskurse verweigern würden.

Helmut Schmidt
In der SABAH werden Äußerungen von Alt-Kanzler Helmut Schmidt wiedergegeben. Er habe gesagt, dass keine Partei die Bedeutung der Integration verstanden habe und dazu zähle auch die SPD. Die Gesellschaft habe sich in den letzten Jahren rasant verändert, während die SPD über die vergangene Regierungszeit von elf Jahren nichts hinzugelernt habe.

Kein Durchkommen für Neonazis
ZAMAN und TÜRKIYE berichten über ein Aufmarsch von 150 Neonazis in München, die von einer Gegenbewegung mit Tomaten und Eiern beworfen wurde. In der ZAMAN ist zu lesen, dass die Zahl der Gegendemonstranten 500 war. Der Aufmarsch sei von der Stadt München zwar nicht erlaubt gewesen, der bayerische Verfassungsgerichtshof aber habe das Verbot aufgehoben.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...