MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

10.11.2009 – Atatürk, ISEDAK, Türkische Kulturfest

Am 71. Jahrestag seines Todes wurde an den Gründer der Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, überall im Land gedacht. Des Weiteren tagte das ständige Komitee für wirtschaftliche und kommerzielle Zusammenarbeit der Islamischen Konferenz (ISEDAK) gestern in Istanbul. Außerdem hat das Türkische Kulturfest gestern in Houston stattgefunden.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Die Türkei gedenkt ihm
Unter der Schlagzeile ‚Die Türkei gedenkt ihm‘ schreibt die Tageszeitung Yeni Safak, der Gründer der Türkischen Republik Mustafa Kemal Atatürk werde an seinem 71.Todestag in allen Landesteilen mit Zeremonien gedacht. Unter der Überschrift ‚Du bist immer in unseren Herzen‘ räumt die Tageszeitung Sabah den Botschaften der politischen Führer zum 10. November Platz ein.

Staatspräsident Gül habe in seiner Botschaft die menschliche und friedfertige Seite von Atatürk hervorgehoben, die ihm zu einem respektablen Staatsmann gemacht habe. Parlamentspräsident Mehmet Ali Şahin habe in seiner Botschaft betont, dass Atatürk die türkische Nation und das türkische Vaterland vor der Vernichtung bewahrt habe, er werde für immer in den Herzen weiter leben. Mit den Worten ‚ Unser Volk werde die Werke von Atatürk, wie in der Vergangenheit und in der Gegenwart, auch in der Zukunft beschützen‘ gedachte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in seiner Botschaft Atatürk.

Die Tageszeitung Cumhuriyet stellt ihren Lesern auf der Titelseite einen Atatürkposter zur Verfügung. In der Nachricht auf der dritten Seite anlässlich des 10.Novembers heißt es, ‚die Reformen werden weiter bestehen‘. Zusätzlich zu den Botschaften der Politiker räumt Cumhuriyet auch den Worten von Generalstabschef General İlker Başbug Platz ein. General Basbug habe gesagt, die Gedanken von Atatürk und die darauf ruhenden Prinzipien und Reformen würden unendlich als Wegweiser der Nation weiter leben.

Mesopotamien wird zum Wohlstandsbecken

Zaman berichtet unter der Schlagzeile ‚ Mesopotamien wird zum Wohlstandsbecken‘ über den 25. Wirtschaftsgipfel des Ständigen Ausschusses für Wirtschafts- und Handelszusammenarbeit (ISEDAK) der Islamischen Konferenz in Istanbul. Staatspräsident Abdullah Gül habe in seiner Rede auf dem Gipfel gesagt, der Becken Mesopotamiens werde sich mit der Unterstützung de ISEDAK- Mitgliedsländer zu einer Stabilitäts- und Wohlstandregion entwickeln. Außerdem habe Gül von den islamischen Ländern um Unterstützung zur Aufhebung des Embargos gegenüber der Türkischen Republik Nordzypern gebeten.

Über den Wirtschaftsgipfel der Islamischen Konferenz schreibt die Tageszeitung Vatan, die Staats- und Regierungschefs der Teilnehmerstaaten hätten wichtige Zeichen für einen gemeinsamen Markt gesetzt. Zusätzlich zu der Botschaft von Staatspräsident Abdullah Gül zitiert Vatan den iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmedinejad, wonach der Handel zwischen dem Iran, der Türkei, Syrien und dem Irak weiter ausgebaut werden müsse. Des Weiteren heißt es in der Nachricht, der syrische Staatspräsident Beschar Essad habe auf die Notwendigkeit des Ausbaus der Wirtschaftsbeziehungen hingewiesen, damit die Wettbewerbsfähigkeit auf internationaler Ebene noch besser wird.

Vatan räumt auch den Worten des afghanischen Staatspräsidenten Hamid Karzai Platz ein, wonach die vorhandene Wirtschaftsmacht für die Gründung eines gemeinsamen Marktes benutzt werden müsse.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gedenken an Atatürk zum 71. Jahrestag seines Todes
Am 71. Jahrestag seines Todes wurde an den Gründer der Türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, überall im Land gedacht. Die erste Zeremonie zum Gedenken Atatürks hat heute morgen vor seinem Mausoleum in Ankara um 9.05 Uhr stattgefunden.

In seiner Erklärung anlässlich des 71. Jahrestags des Todes von Atatürk sagte Staatspräsident Abdullah Gül: „Die Gründung der modernen türkischen Republik ist der wichtigste Erfolg Atatürks. Wir haben eine glänzende Zukunft vor uns.“

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan meinte in seiner Botschaft: „Der größte Erfolg Atatürks, die türkische Republik, wird durch den Weg den er uns vorgelegt hat ewig existieren.“ (Alle Zeitungen)

Isedak Gipfel in Istanbul
Das ständige Komitee für wirtschaftliche und kommerzielle Zusammenarbeit der Islamischen Konferenz (ISEDAK) tagte gestern in Istanbul. Repräsentanten von 57 Ländern haben an der Versammlung teilgenommen.

In seiner Erklärung wies Staatspräsident Abdullah Gül auf das Afghanistan Problem hin. Ziel sei es in Afghanistan Frieden und Wohlstand herbeizuführen. Afghanistan dürfe sich nicht erneut zu einem Versteck der Terroristen entwickeln. Die Sicherheit in Afghanistan müsse nun den Afghanen anvertraut werden. (Türkiye-Star)

Lob von Egemen Bagis dem Zerfall der Berliner Mauer, Warnung an die EU
In einer schriftlichen Erklärung anlässlich dem 20. Jahrestag des Mauerfalls meinte Staatsminister und Verhandlungsführer Egemen Bagis, dass dieses historische Ereignis der Trennung zwischen Ost und West ein Ende gab, das Tor den Völkern öffnete, die eine gemeinsame Zukunft anstreben und die selben Werte teilen. Bagis erwähnte außerdem, dass nicht zugelassen werden dürfte -wie einige es heutzutage anstreben- ein ‘neues Osten’ zu erbauen. (Türkiye)

Türkische Kulturfest in Houston
Das Türkische Kulturfest hat gestern in Houston stattgefunden. Das Fest wurde von der türkischen Raindrop Haus organisiert. Verschiedene Handarbeiten wie türkische Marmorierung und Teppich Gewebe wurden ausgestellt. (Milliyet)

Preisverleihung in Norwegen an ‘Acht Tage von Dilber’
Der von Cemal San geleitete Film ‘Acht Tage von Dilber’ erhielt am 11.WT OS Internationalen Filmfestival in Norwegen den “Bester Film”-Preis. In den Hauptrollen spielen Nesrin Cevatzade, Firat Tanis und Osman Akça. (Cumhuriyet)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.