MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Türkische Presse Europa

07.11.2009 – Türkischsprachiges Radio, WDR, Diyanet, Sarrazin

In der türkischsprachigen Presse in Europa vom Samstag wird der Abbau der türkischsprachigen Sendungen im WDR kritisiert. Außerdem wird über ein Symposium der Stiftungsprofessur für islamische Religion in Frankfurt berichtet. Auch das Thema Sarrazin taucht in der Berichterstattung wieder auf.

DATUM9. November 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Europa

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

WDR beschneidet zweisprachige Sendungen
Kritisch berichtet die HÜRRIYET über den geplanten Stundenabbau bei türkischsprachigen Programmen im WDR. Der Sender will aus Kostengründen in der Woche nur noch fünf statt wie bisher elf Stunden türkischsprachige Sendungen auf ihrem Sender Funkhaus Europa ausstrahlen. Die Sonntagssendungen die sich hauptsächlich an türkischstämmige Jugendliche und Erwachsene mittleren Alters richteten, sollen völlig entfallen.

Dabei wurden diese Sendungen sogar zweisprachig ausgestrahlt. Kritik bekommt der Sender insbesondere von seinen freien Mitarbeitern. Diese stellen heraus, dass diese Sendungen bisher eine Brückenfunktion einnahmen und eine positive Wirkung auf die Integration und das Zugehörigkeitsgefühl ausstrahlten. Nun laufe man Gefahr, dass sich gerade Jugendliche erneut in ihrer Ausgrenzung bestätigt fühlen könnten.

Neue Schritte zu einer islamischen Theologie in Deutschland
ZAMAN und HÜRRIYET berichten von einer Veranstaltung der Stiftungsprofessur für islamische Religion an der Universität Frankfurt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde mit den Unterschriften der Universtität Frankfurt und der türkischen Religionsbehörde Diyanet das Institut für Studien der Kultur und Religion des Islams gegründet. Das Symposium „Geistiges Erbe des Islams“ fand von Donnerstag bis Samstag in der Universität Frankfurt statt.

Sarrazin hat Fehler gemacht
Mit diesen Worten kritisiert der Berliner FDP-Abgeordnete Volker Thiel in der MILLIYET die Äußerungen des Bundesbank-Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin. Für das was er als Politiker getan hätte, verdiene Sarrazin Anerkennung. Doch mit seinen Äußerungen über Türken und Araber hätte er einen Fehler gemacht. Dafür hätte er sich entschuldigen müssen, was er aber immer noch nicht getan hätte.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...