MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse.

Neske/Heckmann/Rühl, Menschenschmuggel, 2004
Anzeige

Türkische Presse Türkei

03.11.2009 – Slowakei, EU-Beitritt, Schröder

Die künftige Vollmitgliedschaft der Türkei in die Europäische Union wird von der Slowakei unterstützt. Des Weiteren hat der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder die Führungsposition der Türkei als globaler Akteur in den Vordergrund gestellt.

VONTRT & BYEGM

DATUM3. November 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Slowakei hat seine Unterstützung für den EU Beitritt der Türkei bekundet
Staatspräsident Abdullah Gül, der sich seit Sonntag zu einem dreitägigen offiziellen Besuch in der Slowakei befindet und gestern mit seinem Amtskollegen Ivan Gašparovič eine Presseerklärung abgab, betonte “Das sein Land für den EU Beitritt bereit sei.” Im Gegensatz zu vielen anderen EU Staaten wird die künftige Vollmitgliedschaft der Türkei in die Europäische Union von der Slowakei unterstützt. Nach der Teilnahme beider Präsidenten am Wirtschaftsforum am Montagabend, wurde ein Abkommen zur Bildung einer Gedenkstätte für gefallene türkische Soldaten in Galizien unterschrieben. (Türkiye)

Cicek: „Die Tagung für ‚die demokratischen Fortschritte’ ist am 10 November“
Der Ministerrat versammelte sich gestern unter Leitung des Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Ankara. Staatsminister und Regierungssprecher Cemil Cicek erklärte nach der Versammlung des Ministerrates, dass die jüngsten Entwicklungen zu den demokratischen Fortschritten in Parlament diskutiert werden sollen. Der Regierung plant das Thema in der Sitzung am 10. November im Parlament diskutieren. Außerdem fügte Cicek hinzu „dass man für die Diskussion des Themas, auch die Zustimmung der Opposition bedarf.” (Milliyet-Cumhuriyet)

Davutoglus Malaysia-Kontakte
Außenminister Ahmet Davutoglu, der in Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias, an der 12. Außenministersitzung der Mitgliedsländer der Gruppe D-8 teilnahm, erklärte, dass die Gruppe in kürzester zeit praktische Schritte für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung ihrer Mitgliedsländer ergreifen müsse. Davutoglu wies darauf hin, das sich die D-8 Staaten in den folgenden Monaten in İstanbul treffen würden: „Im Zuge der Entwicklungen im Bereich der neuen globalen Finanzsysteme soll die D-8 eine Arbeitsgruppe zur Zusammenarbeit Gemeinsamer Positionen bilden.“

Unterdessen kam Außenminister Davutoglu auch mit seinem iranischen Amtskollegen Manutschehr Mottaki zusammen. (Cumhuriyet)

Schröder: “Die Teilnahme der Türkei wird die EU stärken”
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, der zusammen mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton an verschiedenen Konferenzen in İstanbul Teilnahm, hat in seiner Rede, die Führungsposition der Türkei als globaler Akteur in den Vordergrund gestellt. Schröder, sagte: „Heute werden wir zeugen für den Aufstieg Asiens. Wenn die EU als dritt Größter Akteur in der Welt agieren möchte, sollte sie unbedingt die Mitgliedschaft der Türkei in der EU unterstützen.“

Während der Konferenz wies Clinton auf die wichtige Rolle der Türkei sowohl für die EU als auch für den Frieden im Nahen Osten hin. (Hürriyet)

Der Irak besuch Baykals wurde vorerst Abgesagt
Der geplante Besuch des Vorsitzenden der Republikanischen Volkspartei (CHP) Deniz Baykal für den 8-9 November in den Irak wurde vorerst abgesagt. Dementiert wurde jedoch, dass sein Besuch aus Sicherheitsgründen abgesagt worden sei. Ein neues Datum für seine Reise soll in den kommenden Tagen festgelegt werden. (Cumhuriyet)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...