MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

18.10.2009 Türkei, Bosnien, PKK

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über die sich den Sicherheitskräften gestellten PKK-Terroristen sowie über die Eröffnung der türkischen Kulturzentrum in Sarajewo.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erste Ergebnisse der demokratischen Öffnung
Habertürk meldet unter der Schlagzeile „Erste Ergebnisse der demokratischen Öffnung“, die sich nicht an Terroraktivitäten beteiligten PKK-Terroristen würden mit einem Drei-Phasen-Prozess in die Türkei zurückkehren. In diesem Rahmen sei aus dem Mahmur-Terrorlager in Nordirak als erstes eine 20-köpfige Terrorgruppe in die Türkei geflüchtet. Ferner heiβt es im Zeitungsbericht, in zwei bis drei Monaten könne jeweils eine weitere Terroristengruppe aus dem Kandil-Berg und aus Europa in die Türkei kommen und sich der türkischen Justiz stellen.

Sabah schreibt zum selben Thema, eine Gruppe bestehend aus PKK-Mitgliedern aus den Bergen soll gemeinsam mit dem ehemaligen PKK-Terrorist Seydi Firat in die Türkei kommen. Etwa 400 PKK Terroristen würden eine Flucht aus dem Mahmur-Lager positiv betrachten.

Türkische Kulturzentrum in Sarajewo
Zaman räumt einer Erklärung des Ratsmitglieds des Staatspräsidiums von Bosnien Herzegowina, Haris Silajdzic Platz ein, der vor kurzem Kontakte in Ankara aufgenommen hatte. Silajdzic habe das türkische Kulturzentrum, Yunus Emre in Sarajevo mit Auβenminister Ahmet Davutoglu gemeinsam eröffnet. Ferner habe er sich für die Türkisch-Kurse bedankt.

Aufhebung der Visumspflicht
Dieselbe Zeitung bringt die Worte des türkischen Botschafters in Damaskus, Adnan Kececi über die Aufhebung der Visumspflicht wieder. Nach Angaben von Kececei würden täglich etwa 1.500 Syrier in die Türkei kommen. Sie seien somit von Formalitäten für Visumserteilung befreit worden und könnten sich auf Handelsbeziehungen konzentrieren. Die Visumsfreiheit bilde für Adana, Kilis, Osmaniye und Hatay eine große Chance.

Der Haushaltsplan
Habertürk räumt auf den Wirtschaftsseiten den Prognosen von Finanzminister Mehmet Simsek.für das Jahr 2010 Platz ein. In der Meldung unter der Schlagzeile „Der Haushaltsplan für 2010 wird den Schlüssel für Ausweg aus der Krise bilden“ heiβt es, die öffentlichen Ausgaben für 2010 sollen unter Kontrolle genommen und dadurch die Einkommen erhöht werden.

Mit der Verhinderung von Vermögensverlusten beim Volkes und Wahrung der stabilen Position des Bankensektors könne laut Simsek die Überwindung der Krise beschleunigt werden. Dem Gesundheits- und Bildungssektor könnten auch im nächsten Jahr beträchtliche Summen zukommen, habe der Minister gesagt.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.