MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Türkei

15.10.2009 – Armenien, EU-Beitritt, Israel

Die Tageszeitungen berichten über das gestrige Länderspiel zwischen der Türkei und Armenien und die Spannungen zwischen der Türkei und Israel. Des Weiteren ist der Forschrittsbericht der EU-Kandidatenländer, darunter auch die Türkei, gestern von EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn veröffentlicht worden.

VONTRT & BYEGM

DATUM15. Oktober 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül – Sarkissjan Treffen
Staatspräsident Abdullah Gül kam gestern mit seinem armenischen Amtskollegen Sersch Sarkissjan zusammen. Das treffen fand auf Einladung vom Staatspräsidenten Abdullah Gül im rahmen des WM- Qualifikationsspiels zwischen der Türkei und Armenien in Bursa statt. Es war der erste Türkei-Besuch eines armenischen Staatsoberhaupts zu bilateralen Kontakten. Gül bewertete den Besuch als bedeutend und sagte: „Es sind schwere aber große schritte. Diese sind besonders groß. Wir schreiben hier keine Geschichte, wir machen Geschichte.“

Unterdessen gab der armenische Staatspräsident Sarkissjan bekannt, dass beide Seiten bedeutende und richtige fortschritte nehmen.

Gül hatte die türkisch-armenische Annäherung im vergangenen Jahr mit einem Besuch des Qualifikations-Hinspiels der Türkei in Eriwan angestoßen. (Cumhuriyet- Milliyet)

Erdogan empfing aserbaidschanische Delegation
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan empfing gestern eine Delegation von elf abgeordneten des Aserbaidschanischen Parlaments die sich für einige Kontakte in Ankara befinden. Bei dem treffen, das über 1 stunde dauerte, wurden die jüngsten Entwicklungen in der kaukasischen Region und das Protokoll, das zwischen der Türkei und Armenien unterzeichnet wurde, besprochen.

Nach angaben gab Ministerpräsident Erdogan beim treffen bekannt, es sei nicht möglich, dass die Türkei ihre Grenze zum Armenien öffnet, bevor der Berg-Karabach-Konflikt gelöst werde. Erdogan sagte: „Wir teilen die aserbaidschanische Empfindsamkeit beim Berg-Karabach-Konflikt. Ich stehe hinter meinen Worten die ich im Aserbaidschanischen Parlament ausgesprochen habe. (Hürriyet)

Erdogan Besucht Bagdad
Um an der zweiten Versammlung des Rates für Strategische Zusammenarbeit in Bagdad teilzunehmen wird Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan heute Irak besuchen.

Erdogan wird dabei von neun Ministern darunter Außenminister Ahmet Davutoglu, Staatsminister Zafer Caglayan und Innenminister Besir Atalay und zahlreichen Geschäftsleuten begleitet.
Im Rahmen seiner Kontakte wird Erdogan auch mit dem irakischen Staatspräsidenten Dschalal Talabani und Ministerpräsident Nuri El Maliki zusammenkommen. (Milliyet)

EU-Fortschrittsbericht veröffentlicht
Der Forschrittsbericht der EU-Kandidatenländer, darunter auch die Türkei, ist gestern von EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn bei einer Pressekonferenz veröffentlicht worden.
Rehn appellierte an die Türkei, die Reformen in den Themen wie Religions- und Meinungsfreiheit, gewerkschaftliche Rechte sowie Justiz zu intensivieren. Der EU-Erweiterungskommissar sprach der Türkei bei ihren demokratischen- und armenischen Öffnungen Unterstützung der EU im In- und Ausland zu. Die armenische Öffnung sei ein historischer Schritt.

Verhandlungsführer Egemen Bagıs evaluierte den Fortschrittsbericht als überwiegend positiv und ausgewogen und sagte: „Der Bericht bestätigt, dass es positive Fortschritte in den 21 Kapiteln sind. Wir sind aber nicht in allen Themen gleicher Meinung. Es gibt manche unfaire Kritiken.“ (Star)

Talat: „Die Türkei leistet ihren Beitrag“
Präsident der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) Mehmet Ali Talat, gab bekannt das der griechische Ministerpräsident Georgios Papandreou, falls er es wolle, wie die Türkische Regierung, positiv zur Lösung der Zypern-Frage mitwirken könne. Talat wies darauf hin, dass es nicht möglich sei die Probleme auf einmal zu lösen und sagte: „Wir müssen uns in allen Themen einigen. Die Türkei bestrebt sich für ihr bestes in diesem Prozess und leistet ihren Beitrag.“

Unterdessen erinnerte Talat auch das positive Benehmen von Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, der den UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon als Schiedsrichteramt zur Lösung der Zypern-Frage auforderte und sagte: „Was kann man dazu noch tun. Die Türkei unterstützt diesen Prozess und wir hoffen das alle Seiten positiv mitwirken und eine konstruktive Zusammenarbeit darstellen.“ (Türkiye)

Türkische Nationalmannschaft besiegt Armenien 2:0
Im Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2010 besiegte die türkische Fußballmannschaft gestern Abend Armenien 2:0. Obwohl beide Mannschaften die WM-Qualifikation nicht geschafft haben, hatte dieses Spiel eine große Bedeutung.

Das Spiel fand nach dem historischen Protokoll zwischen der Türkei und Armenien statt und wurde unter anderem vom Staatspräsident Abdullah Gül und dem armenischen Staatspräsidenten Sersch Sarkissjan mitverfolgt. (Alle Zeitungen)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...