MiGAZIN

Deutsche Presse

12.10.2009 – Integration, Sarrazin, Saarland

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Klaus Zimmermann fordert die Einrichtung eines Bundesministeriums für Zuwanderung und Integration. Des Weiteren droht dem Bundesbank-Vorstand und Thilo Sarrazin nach seinen umstrittenen Äußerungen über Migranten der Entzug wichtiger Kompetenzen. Außerdem haben die Saar-Grünen mit großer Mehrheit die Weichen für das bundesweit erste „Jamaika“-Bündnis mit CDU und FDP gestellt. Schließlich haben die Türkei und Armenien ihre Annäherung nach jahrzehntelangem Konflikt in einem Dokument besiegelt.

Integration und Migration

Der Fall Sarrazin

Schwarz-gelbe Koalitionsgespräche

Entscheidung im Saarland

Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 11.10.2009