MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

29.09.2009 – Erdogan, Armeien, FDP, Bundestagswahl

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vermerkt, die Türkei sei ein Zentrum und ein Brückenland zwischen den Zivilisationen. Türkei-Ablehner innerhalb der Europäischen Union seien entfernt von der Vision des 21. Jahrhunderts. Des Weiteren seien bei den Wahlen in Deutschland von 30 türkisch-stämmigen Kandidaten fünf in den Bundestag eingezogen. Außerdem kam Außenminister Ahmet Davutoglu, gestern mit der US-Außenministerin Hillary Clinton zusammen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei sei ein Zentrum und ein Brückenland zwischen den Zivilisationen
In Sabah lesen wir über die Worte von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Bei der gestrigen internationalen Tagung des Verkehrsrates in Istanbul habe Erdogan betont, die Türkei entwickle sich auf jedem Gebiet.

Der Zeitungsmeldung zufolge habe der Ministerpräsident ferner vermerkt, die Türkei sei ein Zentrum und ein Brückenland zwischen den Zivilisationen. Sie wollten die Türkei in ihrem 100. Gründungsjahr, also in 2023 unter den zehn stärksten Ländern der Welt sehen. Türkei-Ablehner innerhalb der Europäischen Union seien entfernt von der Vision des 21. Jahrhunderts. Der EU-Beitritt werde angestrebt, um der EU Stärke zu verleihen.

Zur Normalisierung der Beziehungen mit Armenien
In Cumhuriyet lesen wir über das Treffen von Außenminister Ahmet Davutoglu mit US-Außenministerin Hillary Clinton in New York. Clinton habe im Vorfeld des Treffens erklärt, bei der Unterredung werde es sich um Themen betreffend der Energie, der EU-Türkei-Beziehungen, dem Prozess zur Normalisierung der Beziehungen mit Armenien sowie Afghanistan, Pakistan, Iran und dem Nahen-Osten handeln. Auch habe sich Clinton bei Davutoglu für die Bemühungen Ankaras um die Normalisierung der Beziehungen mit Armenien bedankt. Davutoglu habe seinerseits betont, die Beziehungen zwischen beiden Ländern stellten eine Modellpartnerschaft dar. Die Gespräche umfassten Themen vom Nahen-Osten bis Asien, von der Europäischen Union bis Energiesicherheit und die Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat.

FDP und die EU-Mitgliedschaft der Türkei
In einem weiteren Artikel berichtet Cumhuriyet über die Unterstützung der FDP für die EU-Mitgliedschaft der Türkei, die nach den Wahlen vom Vortag in Deutschland wahrscheinlich Koalitionspartner der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sein wird. Der Sprecher für auswärtige Beziehungen der FDP im Bundestag, Werner Hoyer habe in einem Interview für das Reuters-Fernsehen erklärt, der Plan nach Unterbreitung eines Vorschlags nach einer privilegierten Partnerschaft an die Türkei habe seine Aktualität eingebüßt.

Fünf türkischstämmige Abgeordnete im Bundestag
Zaman schreibt, bei den Wahlen in Deutschland seien von 30 türkisch-stämmigen Kandidaten fünf in den Bundestag eingezogen. Der Zeitungsmeldung zufolge handle es sich dabei um Sevim Dagdelen von der Partei, die Linke, Ekin Deligöz von den Grünen, Srkan Tören von der FDP, Mehmet Kilic von den Grünen und Aydan Özoguz von der SPD.

Türkische Angriffshubschrauber T129
Haber-Türk berichtet über die Worte von Verteidigungsminister Vecdi Gönül, wonach der türkische Angriffshubschrauber T129 überlegener sein werde, als weltweit ähnliche Modelle. Der Testflug sei in der Nähe von Mailand in Italien verwirklicht worden. In seiner Rede bei der betreffenden Zeremonie habe Gönül ferner vermerkt, der T129 werde über einen Motor der jüngsten Generation verfügen. Diese Motoren seien Wärmeresistent und könnten extreme Höhenflüge verwirklichen.

Türken-Festival in New York
Zaman schreibt über das in New York verwirklichte bislang schönste Türken-Festival. An der Veranstaltung in der zweitgrößten Parkanlage von New York, im Brooklyn Prospect sei die anatolische Kultur über die Kontinente hinausgeragt. Im Rahmen des Festivals wurden ein Mehteranen-Konzert, Semah-Vorstellungen, Handwerke und Köstlichkeiten der türkischen Küche dargeboten. Dem Festival brachten neben den Amerikanern auch Bosnier, Kosovaren und Ahiska-Türken großes Interesse entgegen. Der Bürgermeister von Brooklyn habe die Teilnehmer des Festivals mit den Worten „Brooklyn ist die Hauptstadt der Türken in den USA“ angesprochen.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül an der Eröffnung des neuen akademischen Jahres in Istanbul Universität
Staatspräsident Abdullah Gül hat gestern an der Eröffnung des akademischen Jahres 2009-2010 in der Istanbuler Universität teilgenommen. Gül sagte in seiner Rede: „Wir erwarten von unseren Universitäten eine Bahnbrechende Rolle in allen Bereichen zu spielen.“ (Milliyet)

Erdogan: „Die Türkei ändert sich“
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, der an dem 10. Transportsrat in Istanbul eine rede hielt, gab bekannt, dass die Türkei innerhalb von 25 Jahren einen Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturinvestment von 350 Mrd. Dollar plane. Erdogan sagte: „Die Türkei ändert sich um den Weltfrieden mehr beizutragen und der EU eine neue Vision zu bringen.“

Ministerpräsident Erdogan erklärte, dass sie ihre Transportpolitiken nicht mehr im nationalen Verständnis entwickeln, sondern für größere Projektionen bereit sind und sagte: „Wir sind das 6. europäische Land das seine Informatik-Infrastruktur erneut. Bisher haben wir 6 Mrd. Dollar investiert und werden weiter investieren.“ (Türkiye)

Davutoglu-Clinton treffen
Außenminister Ahmet Davutoglu, der für einige Kontakte in den USA weilt, kam gestern mit der US-Außenministerin Hillary Clinton zusammen. An dem treffen zwischen Davutoglu und Clinton, dass im Waldorf-Astoria Hotel in New York veranstaltet wurde, waren auch die Delegationen beider Seiten anwesend.

US-Außenministerin Clinton die vor den Besprechungen der Delegationen die Bedeutung der Türkisch-Amerikanischen Beziehungen betonte, gab bekannt, dass sie die jüngsten Entwicklungen und gemeinsamen Zusammenarbeitsthemen in die Hand genommen haben.

Unterdessen erklärte Außenminister Davutoglu bei den Besprechungen, dass die Beziehungen zwischen den beiden Ländern als eine ‚Modelpartnerschaft’ bezeichnet werden kann. (Milliyet)

Baykal kam mit türkischer Geschäftswelt zusammen
Nach dem ersten treffen im vorigen Mai zwischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan und der Geschäftswelt im Koç Museum, kam diesmal Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei (CHP) Deniz Baykal gestern auf Einladung von Ehrenpräsident der Koç Holding Rahmi Koç mit den Führern und Vertretern der Arbeits- und Geschäftswelt im Koç Museum in Istanbul zusammen.

Neben der Teilnahme von Baykal waren auch Vorsitzender der Koç Holding Mustafa Koç, Vorstandsvorsitzender der Kibar Holding Ali Kibar, Vorstandsvorsitzender der Eczacibasi Holding Bülent Eczacibasi, Vorstandvorsitzende des Verbandes Türkischer Industrieller und Unternehmer (TÜSIAD) Arzuhan Dogan Yalçindag, Vorsitzende der Sabanci Holding Güler Sabanci, Vorsitzender der Boyner Holding Cem Boyner und Vorsitzender der Istanbuler Industriekammer Tanil Küçük

Es wurde bekannt gegeben, dass die wirtschaftlichen Entwicklungen besprochen wurden und die Versammlungen im Koç Museum in Istanbul konventionell weitergeführt werden. (Hürriyet)

Basbug in Madrid
Auf die Einladung seines spanischen Amtskollegen Jose Julio Rodriguez Fernandez reiste Generalstabschef İlker Basbug gestern nach Spanien. Das spanische Sicherheitsministerium gab in einer Erklärung bekannt, dass es ein regelmäßiger Besuch für die Erweiterung der anwesenden Zusammenarbeit ist. (Aksam)

Orden für Sabanci
Vorstandsvorsitzende der Sabanci Holding Güler Sabanci wird mit dem „Encomienda de Número de la Orden del Mérito Civil“ (Großoffizier des Zivilen Verdienstordens) ausgezeichnet. Sabanci erhält die Auszeichnung für ihre Verdienste in der Vermittlung der spanischen Kultur in der Türkei sowie der türkischen Kultur in Spanien. Spanischer Botschafter Joan Carlos wird dieses Wochenende den Orden überreichen. (Cumhuriyet)

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.