MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Türkische Presse Türkei

26.09.2009 – G-20 Gipfel, Iran, Russland, Kriegshubschrauber

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über das gestern verwirklichte Gipfel der 20 größten Wirtschaftsnationen in der US-Stadt Pittsburgh. Des Weiteren hätten die drei Atommächte USA, Frankreich und Großbritannien den Iran mit einer harten Ausdrucksweise gewarnt.

VONTRT

DATUM26. September 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gipfel der 20 größten Wirtschaftsnationen
Die Tageszeitung Zaman bringt eine Meldung unter der Schlagzeile „Übereinkunft der Führer: Bis Ende der Krise werden weiterhin Konjunkturpakete verabschiedet“. Die Meldung berichtet über das gestern verwirklichte Gipfel der 20 größten Wirtschaftsnationen in der US-Stadt Pittsburgh. Die Teilnehmer hätten Themen bewertet, die vergleichbar mit den getroffenen Maßnahmen der Bankenaufsichtsbehörde der Türkei nach der Krise in 2001 wären. In dem ausgearbeiteten Entwurf stehe, bis zu einer Stabilisierung der globalen Wirtschaft würden weiterhin Konjunkturpakete verabschiedet werden.

In Hürriyet lesen wir unter der Schlagzeile „G-20 ist vorrangig ein ‚Wirtschaftsforum‘ und die Türkei tritt vor“. Die globale Wirtschaftskrise, mit Ursprung in den USA, habe auch die organisierte Ordnung verändert. Nach den auf dem G-20 Gipfel in Pittsburgh getroffenen Beschlüssen, würden die kritischsten Beschluss in Hinblick auf die Weltwirtschaft auf den G-20 Foren getroffenen werden, denen auch einige Schwellenländer angehören, eingeschlossen der Türkei.

USA, Frankreich und Großbritannien warnen Iran
In Cumhuriyet heißt es, die drei Atommächte USA, Frankreich und Großbritannien hätten den Iran mit einer harten Ausdrucksweise gewarnt. Im Vorfeld der Aufnahme der Gespräche der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und Deutschland mit dem Iran habe die Tatsache der Errichtung eines neuen Atomkraftwerks Teherans zur Förderung von Nuklearenergie die Welt beunruhigt. Obama, Sarkozy und Brown hätten dem Iran zum Stopp der Aktivitäten eine Frist bis Dezember gegeben. Sollte Iran nicht alles auf den Tisch legen, so müsse Teheran mit neuen Sanktionen rechnen. Der Iran habe die internationale Gemeinschaft schockiert und verärgert.

Handel mit Russland wird steigen
Zaman schreibt unter der Schlagzeile „Unterschrift gesetzt, Handel mit Russland wird steigen“, die Konföderation der türkischen Geschäftsleute und Industriellen habe mit dem russischen Partner Abkommen zur Zusammenarbeit signiert. Im Rahmen einer Zusammenarbeit in den Bereichen Bauwesen, Landwirtschaft, Atomenergie, Lebensmittel, Baumaschinen und -materialien, Textilen, Gemüse und Früchte sowie Sponsorenwesen sei das Ziel der beiden Ländern das Handelsvolumen von 38 Milliarden Dollar in den nächsten Jahren auf 100 Milliarden Dollar zu erhöhen.

Kriegshubschrauber in türkisch-italienischer Co-Produktion
Hürriyet meldet auf den Wirtschaftsseiten über den Beitrag an die Wirtschaft durch einen Kriegshubschrauber in türkisch-italienischer Co-Produktion. Der Hubschrauber vom Typ T-129 werde am 28. September in der italienischen Stadt Milano getestet. Der in Zusammenarbeit mit dem Italiener Agusta Westland entwickelte Helikopter werde der türkischen Industrie die größte Beitragsmöglichkeit bieten. T-129 werde der türkischen Industrie ein zusätzliches Arbeitspotenzial von eine Milliarde Dollar bieten.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...