MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

Türkische Presse Türkei

21.09.2009 – USA, Erdogan, Ramadan

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über die Äußerungen der Politiker anlässlich des Ramadanfestes. Außerdem wird über den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in die USA berichtet.

VONTRT

DATUM21. September 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Ramadanfest
Habertürk räumt den Botschaften der politischen Führer anlässlich des Ramadanfestes eine ganze Seite ein. Laut Zeitung habe Staatspräsident Abdullah Gül das Fest in Istanbul begangenen und gesagt, er wünsche sich, dass die festlichen Tage der ganzen Menschheit und der Türkei Heil bringen. An den Festtagen müssten sich die Menschen mit Liebe und Respekt umarmen. Er gratuliere dem ganzen türkischen Volk zum Ramadanfest. Dem Bericht zufolge habe Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in der Schehzade Moschee in Fatih das Fest-Gebet verrichtet. Erdogan habe in der Moschee und im Istanbuler Bezirkspräsidium der AK-Partei rund 5000 Bürgern zum Ramadanfest gratuliert.

Der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei, Deniz Baykal, der seinen ersten Festtag in Ankara verbrachte, habe in seiner Ramadanbotschaft, den Schmerz und die Trauer der gefallenen Märtyrer im Kampf gegen den Terror zum Ausdruck gebracht. Der Parteivorsitzende der Nationalistischen Bewegungspartei, MHP Devlet Bahceli habe nach dem Fest-Gebet das Grab des Parteigründers Alparslan Türkes besucht.

Erdogan reist in die USA
Das Blatt Milliyet bringt heute die Schlagzeile „Erdogan reist in die USA“. Der Zeitung zufolge werde Erdogan an der 64.UN-Vollversammlung in New York und am G-20 Gipfel in Pittsburgh teilnehmen. In den USA werde Erdogan mit UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon und 20 weiteren Staats- und Regierungschefs zu Gesprächen zusammenkommen. Dabei werde Erdogan die türkisch-armenischen Beziehungen und das Berg- Karabach-Problem in den Mittelpunkt stellen. Milliyet zufolge werde Erdogan Armenien, hinsichtlich des Rückzugs und der Normalisierung der Beziehungen zum aserbaidschanischen Nachbarn stark unter Druck setzen.

Hybrid-Bus
Die Zeitung Sabah bringt heute die Schlagzeile „Die tollen Türken haben jetzt einen Hybrid-Bus hergestellt“ und berichtet über den Erfolg türkischer Ingenieure. Der Verkehrsbus „Avenue“ sei der erste Bus, der in Hybridversion in Serie produziert wird. 300 Ingenieure hätten nach einjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit, dass nur aus türkischen Produktionsteilen bestehende Fahrzeug gefertigt. Im Vergleich zu herkömmlichen Bussen, würde der Hybridbus einen Treibstoffverbrauch von 25 Prozent einsparen.

Trauriger Abschied der 12-Riesenmänner
Zaman bringt heute die Schlagzeile „Trauriger Abschied der 12-Riesenmänner“. In der letzten Begegnung der 36. Basketball Europameisterschaft der Herren in Polen sei die türkische Nationalmannschaft der russischen Auswahl mit 89-66 unterlegen gewesen. Laut Zeitung sei die türkische Basketballmannschaft mit fünf Siegen in Folge ins Turnier gestartet, doch die vier Niederlagen der letzten Spielbegegnungen, hätten alle Hoffnungen der Anhänger zunichte gemacht. Trotz des 8. Platzes beim EM-Turnier werde die Türkei als Ausrichter der Basketballweltmeisterschaft 2010 in Istanbul, als Gastgeber direkt für das Turnier qualifiziert sein.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...