MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände

Türkische Presse Europa

11.09.2009 – Özdemir, TGD, Wahlkampf

Die Europaausgaben türkischer Tageszeitungen berichten heute überwiegend über Wahlkampfveranstaltungen von Politikern und insbesondere von Cem Özdemir. Außerdem gibt es eine Reihe Artikel zu Integration und Migration sowie zu den Moscheekontrollen und zur Forderung der TGD, ein Ministerium für Partizipation und Migration zu schaffen.

Drei Religionen in einer Schule
Das Bistum Osnabrück wolle einer Meldung der ZAMAN zufolge zusammen mit der jüdischen Gemeinde und dem Landesverband der Muslime Schura Niedersachsen eine interreligiöse Grundschule für die Kinder der drei abrahamischen Religionen – Christentum, Judentum und Islam – gründen. Ziel sei es, dass die Kinder schon früh Respekt gegenüber anderen Religionen entwickeln.

Das deutsche Schulsystem
Hierüber berichtet die ZAMAN und stellt unterschiedliche Standpunkte der Parteien gegenüber. Die Union und die FDP seien gegen Einheitsschulen und Studiengebühren. SPD/Die Linke/Die Grünen hingegen wollen Studiengebühren abschaffen. Die Linke und Die Grünen seien außerdem für Einheitsschulen, wobei die Linkspartei hier am aggressivsten agiere.

NPD-Verbot
Die HÜRRIYET berichtet über den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und dessen Pläne, die NPD zu verbieten. Herrmann, so in der HÜRRIYET, wollen nicht warten, bis die Republik in Gefahr ist. Die HÜRRIYET weißt auch darauf hin, dass ein NPD-Verbot wegen den zahlreichen V-Männern der Verfassungsschutzämter bisher nicht möglich gewesen ist.

Integrationskurse
Die SABAH berichtet in einem kurzen Artikel über die Kleine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen (Die Linke). Sie kritisiert Dumpinglöhne, die den Lehrkräften in Integrationskursen gezahlt werden. Mit der Pauschale, die die Bundesregierung zur Verfügung stelle, sei es den Kursträger n nicht möglich, höhe Löhne zu zahlen. (wir berichteten)

Afghanen in Deutschland
Die ZAMAN bringt eine Reportage über Afghanen in Deutschland. Es lebten 120 000 Afghanen in Deutschland, die eine historische Verbundenheit mit Deutschland pflegten. Sie würden viel Wert auf Bildung legen, die Sprachen „pestun“ und „dari“ sprechen, aus Sunniten und Schiiten bestehen, keinen muttersprachlichen Unterricht an Schulen haben, die kulturelle und religiöse Unterweisung in der Moschee erhalten und über Satellitenschüssel Heimatsender anschauen. Außerdem so die ZAMAN, würden sie Taliban nicht mögen und seien für den Auslandseinsatz deutscher Soldaten in Afghanistan.

Kein Zutritt für Türken
Über einen Diskiminierungsfall in Lünen berichtet die HÜRRIYET unter großen Lettern. Dort sei einem türkischen Paar die Mitgliedschaft in einem Sportstudio mit der Begründung verweigert worden, dass die Kapazitäten ausgeschöpft seien. Würden sich allerdings Deutsche anmelden wollen, würden diese herzlich eingeladen. Außerdem sei den Betroffenen mitgeteilt worden, dass insbesondere Frauen es nicht haben wollen, dass zu viele Männer mit Migrationshintergrund aufgenommen werden.

Deniz Feneri
Gestern wurde über den Verein Deniz Feneri berichtet, die laut MILLIYET Spendengelder in Millionenhöhe veruntreut hat und nach dem Prozess die Spendensammlung wieder aktiv aufgenommen habe. Heute gibt die Zeitung Leserreaktionen wieder, die sich über die Dreistigkeit des Vereins empören. „Wollen die (Deniz Fener) die Türken in Europa ‚verarschen‘?“ heißt es in der MILLIYET.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. D. E. sagt:

    „Ausländer müssen zu Inländern werden“ verkündet dieser Cem Özdemir/Grüne-B90! Der Herr Özdemir ist voll auf Koalitionskurs mit der CDU ausgerichtet. Da sind wir mal darauf gespannt wie der Herr Özdemir es zustande bringt, die ca. 2,5 Millionen türkische Mitbürger/innen als deutsche Einbürgert!

    D. E.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...