MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

Türkische Presse Türkei

16.08.2009 – Demokratische Öffnung, Armenien, Orthodox

Die türkische Presse räumt den Kontakten von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mit Vertretern der Minderheiten breiten Raum ein. Erdogan sei unter anderem mit dem Patriarchen der griechisch-orthodoxen Kirche, Bartholomäus und dem armenischen Erzbischof zusammen gekommen.

VONTRT

DATUM16. August 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Kampf um demokratische Öffnung
Unter der Schlagzeile „Geste Erdogans an die Minderheiten“ lesen wir, dass Ministerpräsident Erdogan bei einem Essen mit Führern und Vertretern religiöser Gemeinden zusammengekommen ist. In seiner Rede habe Erdogan gesagt, „Wir Kämpfen für eine demokratische Öffnung. Die herzhafte Umarmung von 71,5 Millionen Bürgern ist nun unser A und O“.

Zaman bringt die Worte des Ministerpräsidenten „Kampf um demokratische Öffnung“ als Schlagzeile. Im Rahmen einer demokratischen Öffnung habe der Ministerpräsident erneut einen überraschenden Schritt unternommen und sei mit Führern der Minderheiten zusammengekommen.

Yeni Safak meldet, an dem Gespräch hätten neben fünf Ministern 160 Gäste teilgenommen, darunter der Patriarch der griechisch-orthodoxen Kirche, Bartholomäus, der armenische Erzbischof Aram Atesyan und der syrisch-orthodoxe Metropolit, Yusuf Cetin.

Vatan bringt die Kontakte von Innenminister Besir Atalay als Meldung im Rahmen der demokratischen Öffnung. In diesem Zusammenhang habe Atalay das neunte Gespräch mit Vertretern von Nichtregierungsorganisationen verwirklicht. Gemeinsam mit dem Staatssekretär des Innenministeriums, Osman Günes sei Atalay zum Mittagsessen mit 41 Vertretern von 20 Nichtregierungsorganisationen zusammengekommen.

Super Student in den USA
In der Tageszeitung Star lesen wir unter der Schlagzeile „Super Student in den USA“, der türkische Student, Hasan Akbulut habe in den USA seinen sechsjährigen Studiengang in vier Jahren abgeschlossen. Der Meldung zufolge, habe Abkbulut an der prominenten Stony Brook Universität in New York den Studiengang Politische Wissenschaften in vier Jahren mit einem Durchschnitt von 3,8 absolviert. Der beste Wert den man erreichen kann sei vier. Ferner habe Akbulut gesagt, „Wir, die junge Generation der Türken, müssen uns in den USA mehr für Politik interessieren und unser Wissen in unsere Heimat übertragen“.

Militärkapelle der Osmanen in Chicago
Zaman bringt eine weitere Meldung aus den USA. Unter der Schlagzeile „Militärkapelle der Osmanen in Chicago“ heiβt es, im Rahmen des Festivals Türkische Welt in Chicago werde die Militärkapelle der Osmanen der Eyüp Stadtgemeinde den Militärmarsch auf den Straβen von Chicago spielen. Nach der Schau auf den lebhaften Straβen von Chicago, die die Amerikaner mit groβem Interesse verfolgen, werde die Kapelle im Stadion ein Konzert geben, wo das Baseballteam der Auroa Universität auf das Courgars Baseballteam aufeinandertreffen werde.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...