MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Thüringen

Konstante Ausländerzahlen

In Thüringen lebten am 31.12.2008 nach einer Auswertung des Ausländerzentralregisters 33.194 ausländische Mitbürger aus 155 Staaten. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 18 Personen weniger als ein Jahr zuvor.

Nach Kontinenten gegliedert liegen Europäer (19.258 Personen) mit einem Anteil von 58 Prozent an der Gesamtausländerzahl deutlich an der Spitze. Davon kommen 9.180 Personen aus den EU-Ländern (darunter 1.720 Polen, 943 Ungarn und 878 Italiener) und 10.078 Personen aus den anderen europäischen Staaten. Es folgt Asien mit 32 Prozent (10.570 Personen). Weitere ausländische Mitbürger kommen aus Amerika (1.494 Personen), Afrika (1.267 Personen) und Australien einschließlich Ozeanien (52 Personen).

Die vietnamesischen Staatsangehörigen bilden mit 9,5 Prozent (3.154 Personen) die größte Gruppe. Es folgen die Russische Föderation mit 9,2 Prozent (3.069 Personen), die Ukraine mit 6,4 Prozent (2.122 Personen), die Türkei mit 5,6 Prozent (1.844 Personen) sowie Polen mit 5,2 Prozent (1.720 Personen) und China mit 3,8 Prozent (1.252 Personen).

14.584 Personen bzw. 44 Prozent lebten Ende 2008 seit mindestens 8 Jahren in Deutschland, darunter 21 Prozent (3.079 Personen) mit einer Aufenthaltsdauer von 20 Jahren und mehr.

Das Durchschnittsalter aller in Thüringen lebenden Ausländer betrug 33,7 Jahre, das der Männer 34,3 Jahre und das der Frauen 33,0 Jahre.

44 Prozent (14.760 Personen) der ausländischen Bevölkerung waren verheiratet und 41 Prozent (13.689 Personen) ledig. Von den verheirateten ausländischen Personen lebten 49 Prozent (7.174 Personen) mit einem deutschen Ehepartner zusammen. (Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik, MiGAZIN)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...