MiGAZIN

Türkische Presse Europa

24.02.2009 – Cem Özdemir, Integration, Auslandsüberweisungen

Die heutige Presseschau beinhaltet Nachrichten über Cem Özdemir, Günther Beckstein, Integration, die Vorratsdatenspeicherung bei Visumsanträgen, türkische Jugendliche sowie das Urteil des EuGH.

Cem Özdemir
SABAH berichtet über ein Interview der Frankfurter Rundschau mit Cem Özdemir. Dem Bericht zufolge vertritt Cem Özdemir die Meinung, dass Antisemitismus unter türkischen, arabischen und kurdischen Jugendlichen verbreitet sei. Das Problem müsse besprochen werden, meint Cem Özdemir. Weiter heißt es im Bericht, dass die meisten türkischen Jugendlichen sich wie die Palästiner ausgegrenzt fühlen. Das ganze präsentiert die SABAH unter dem Titel: „Interessante Feststellung von Cem Özdemir.“

Beckstein – Türkei
Die HÜRRIYET veröffentlicht ein Interview mit Günther Beckstein. Dem Bericht nach sei er bis jetzt 32 Mal in der Türkei gewesen. Nun könne er in der Türkei noch länger Urlaub machen seine Beziehungen zu den türkischen Freunden weiter pflegen. Dazu titelt HÜRRIYET: „Beckstein: Die Verbindung mit der Türkei werde ich nicht abbrechen.“

Integration
TÜRKIYE berichtet über den Besuch des NRW Integrationsbeauftragten Thomas Kufen bei ATIB. Kufen meint, dass beim Thema Integration jeder Verantwortung übernehmen müsse und noch viel zu erledigen sei. TÜRKIYE meldet weiterhin, dass die Vorbereitungen für die Integrationswoche begonnen haben.

Schäuble – Vorratsdatenspeicherung
SABAH thematisiert kurz die Vorratsdatenspeischerung von visumspflichtigen Ausländern. Dem Bericht zufolge wird die Angelegenheit am 4. März 2009 im Kabinett besprochen.

Türkische Jugendliche
Unter dem Titel: „Konsulat Akbulut: türkische Lobby ist erforderlich“ berichtet die HÜRRIYET über eine Veranstaltung in Herne. Bei der Veranstaltung wurde über die Situation der türkischen Jugendlichen diskutiert. Redner der Veranstaltung war der türkische Konsulat Dr. Hakan Akbulut. Er habe die Jugendlichen aufgefordert, aktiv an der Politik teilzunehmen. Weiter habe Akbulut die miserable Situation der türkischen Jugendlichen in Deutschland angesprochen. Schließlich habe er gemeint, dass eine starke türkische Lobby erforderlich sei.

Auslandüberweisungen
ZAMAN berichtet geht in einem ausführlichen Artikel auf die Regelungen hinsichtlich der Auslandsüberweisungen ein. Dem Bericht zufolge würde die Bundesregierung alle Geld-Transfers ins Ausland verfolgen und überprüfen. Damit würden die Behörden Schwarzgeld bekämpfen.

EuGH-Urteil – Türkische Fernkraftfahrer
Die TÜRKIYE und ZAMAN räumen dem dem EuGH-Urteil über die Visapflicht türkischer Fernkraftfahrer erneut Raum ein. In TÜRIYE wird der türkische Mininsters Egemen Baris zitiert, der angekündigt habe, dass man die Angelenheit bis zum Schluss verfolgen werde. Die ZAMAN hingegen lässt den Kläger zu Wort kommen. Der Meldung nach hofft er, dass sein Anstrengungen Vorbild für alle Türken werden wird.