MiGAZIN - Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Münchner Merkur, 6.11.2013

  •  Zwischenbilanz eines brüchigen Konsenses

    Das Gleichbehandlungsgesetz stellt einen wichtigen Schritt in Richtung Gleichstellung und gleichberechtigte Teilhabe dar. Nicht selten wird es aber eng ausgelegt und kommt an seine Grenzen – Aleksandra Lewicki über die Herausforderungen dieses Gesetzes.

    Das Gleichbehandlungsgesetz stellt einen wichtigen Schritt in Richtung Gleichstellung und gleichberechtigte Teilhabe dar. Nicht selten wird es aber eng ausgelegt und kommt an seine Grenzen – Aleksandra Lewicki über die Herausforderungen dieses Gesetzes.

    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz | Keine Kommentare
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz | Keine Kommentare
  •  Großvermieter unterzeichnen Vereinbarung gegen rechtsextreme Mieter

    Zwei große Berliner Wohnungsbaugesellschaften ergänzen ihre Mietverträge mit einer Extremismusklausel. Ab sofort dürfen Räume nicht mehr für rassistische, antisemitische und rechtsextreme Zwecke genutzt werden.

    Zwei große Berliner Wohnungsbaugesellschaften ergänzen ihre Mietverträge mit einer Extremismusklausel. Ab sofort dürfen Räume nicht mehr für rassistische, antisemitische und rechtsextreme Zwecke genutzt werden.

    Keine Räume für Nazis | Keine Kommentare
    Keine Räume für Nazis | Keine Kommentare
  •  Von welchen Staatsbürger-Pflichten redet ihr?

    Das Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Ausländer ruft erneut die CDU-Hardliner auf den Plan. Das Wahlrecht sei mit der deutschen Staatsbürgerschaft und mit Pflichten verknüpft. Welche Pflichten gemeint sind, will aber niemand sagen. Nicht ohne Grund. Es gibt keine.

    Das Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Ausländer ruft erneut die CDU-Hardliner auf den Plan. Das Wahlrecht sei mit der deutschen Staatsbürgerschaft und mit Pflichten verknüpft. Welche Pflichten gemeint sind, will aber niemand sagen. Nicht ohne Grund. Es gibt keine.

    Kommunales Wahlrecht | 8 Kommentare
    Kommunales Wahlrecht | 8 Kommentare
  •  Der Name ist Programm!

    Was passiert, wenn ein deutscher Wissenschaftler und ein deutscher Kabarettist sich auf Kneipentour begeben? Natürlich. Viele andere Deutsche schließen sich den beiden an, Lehrer, Polizisten – die neue MiGAZIN Kolumne von Aladin El-Mafaalani und Fatih Çevikkollu.

    Was passiert, wenn ein deutscher Wissenschaftler und ein deutscher Kabarettist sich auf Kneipentour begeben? Natürlich. Viele andere Deutsche schließen sich den beiden an, Lehrer, Polizisten – die neue MiGAZIN Kolumne von Aladin El-Mafaalani und Fatih Çevikkollu.

    Kanaken schnacken – Deutsche unter sich | 11 Kommentare
    Kanaken schnacken – Deutsche unter sich | 11 Kommentare

Meinung

 Ei, Ei, Ei! Der Triebtäter 

Ei, Ei, Ei!

Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Denn Ostern ist vorbei - haben Sie auch...
Von Sven Bensmann | Keine Kommentare
Bildung 

Plädoyer für eine liberal-demokratische Gesellschaft

In einer Demokratie sollte das Volk der oberste Souverän sein. Aber ist das denn wirklich...
Von Navid Dastkhosh-Issa | Keine Kommentare
 Die Dinge sind nicht, wie sie sind, sondern wie sie aussehen Übrigens 

Die Dinge sind nicht, wie sie sind, sondern wie sie aussehen

Unter Journalisten finden sich nur wenige, die Akif Pirinçci, Hamed Abdel-Samad oder Thilo Sarrazin beipflichten....
Von Fritz Goergen | Ein Kommentar
 Zweiklassenversorgung mit dramatischen Folgen Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen 

Zweiklassenversorgung mit dramatischen Folgen

Die Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen ist unzureichend. Mit dem Asylbewerberleistungsgesetz nimmt die Politik seit 1993 gesundheitliche...
Von Hendrik Lammers | Keine Kommentare
Anzeige
 Willkommen heißen in kalten Zeiten

Schulsozialarbeit hilft

Willkommen heißen in kalten Zeiten 24. April 2014 | Keine Kommentare

Sind Ressentiments gegen Roma immer deutsch? Nein, sagt Schulsozialarbeiter Emrah Can. Er arbeitet an einer Kölner Grundschule und kennt nicht nur die Probleme, sondern auch die Lösungen. Die Schule und der Stundenplan müssen auf die neue Situation angepasst werden.

 Viele Lampedusa!

Migration global

Viele Lampedusa! 24. April 2014 | Von Helga Suleiman | Keine Kommentare

Lampedusa ist mittlerweile ein allseits bekannter Ort, nicht nur für emsige Italien-Touristen oder Literaturkenner. Sie steht stellvertretend für Flüchtlinge die in die EU wollen. Zugleich ist Lampedusa eine Chiffre – je nach Haltung und Meinung.

 Türkei nach den Kommunalwahlen: Erdoğan fest im Sattel?

Transnationale Perspektiven

Türkei nach den Kommunalwahlen: Erdoğan fest im Sattel? 24. April 2014 | Von Yaşar Aydın | Keine Kommentare

Die Partei des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdoğan hat die Kommunalwahlen trotz Stimmverlusten mit deutlichem Abstand gewonnen. Fest sitzt er trotzdem nicht im Sattel. Seine große Herausforderung sind die anstehenden Verhandlungen mit der PKK – von Yaşar Aydın

Anzeige Anzeige
 Massaker bei Flamingos im Frankfurter Zoo

Third Culture

Massaker bei Flamingos im Frankfurter Zoo 23. April 2014 | Von Scarlett Ammá | Keine Kommentare

Grausam verstümmelt, bestialisch ermordet, Köpfe abgerissen/durchtrennt – das Massaker bei den Flamingos im Frankfurter Zoo zog zum Glück kein weiteres bei den Pinguinen nach sich. Warum nicht? Das lesen sie hier. Über Selbst- (gemachte) und Fremd- (gemachte) Bilder II.

 Wenn das Klischee auf Teufel komm raus nicht zutreffen will

Theater

Wenn das Klischee auf Teufel komm raus nicht zutreffen will 23. April 2014 | 2 Kommentare

Die Fernsehmoderatorin Anna möchte vor allem eins: Quote machen durch die Schilderung der Unterdrückung muslimischer Frauen. Doch kein Klischee scheint auf ihr Studiogast Titania zuzutreffen – „Lampedusa“, ein Theaterstück von Henning Mankell.

 Weniger Einbürgerungen im Jahr 2013

Rheinland-Pfalz

Weniger Einbürgerungen im Jahr 2013 23. April 2014 | Keine Kommentare

Die Zahl der Einbürgerungen in Rheinland-Pfalz ist im Jahr 2013 um mehr als fünf Prozent zurückgegangen. Die meisten Eingebürgerten hatten einen türkischen Pass, gemessen an der Bevölkerungszahl ließen sich aber Iraker am häufigsten einbürgern.

Interview

 “Deutschland ist ein tolles Land” Interview mit Khadra Sufi 

“Deutschland ist ein tolles Land”

Khadra Sufi empfindet Deutschland als tolerantes Land: Jeder darf seine Meinung frei äußern und das...
7 Kommentare
 “Heute ist Deutschland viel weltoffener” Miguel E. Riveros Silva 

“Heute ist Deutschland viel weltoffener”

In den 90ern flüchten Miguel E. Riveros Silva und seine Mutter nach Deutschland. Heute ist...
Von Dilan Yılmaz | Keine Kommentare
 “Wir leben in einer vaterlosen Gesellschaft” Interview mit Kazim Erdogan 

“Wir leben in einer vaterlosen Gesellschaft”

Der Bundesverdienstkreuzträger und Psychologe Kazim Erdoğan verändert mit seinem Verein „Aufbruch Neukölln“ die Gesellschaft. Sein...
Von Ece Catar | Keine Kommentare
 “Migranten sind eine der größten Nationen in Europa” Interview mit Peter Rosenthal 

“Migranten sind eine der größten Nationen in Europa”

Neukölln ist überall. Castrop-Rauxel ist aber auch überall. Das sagt Peter Rosenthal. Er findet Vorurteile...
Von Ananda Grade | 4 Kommentare

Politik

 Pilotprojekt für anonyme Bewerbungsverfahren gestartet
Berlin
Pilotprojekt für anonyme Bewerbungsverfahren gestartet 22. April 2014 | 2 Kommentare

Das Land Berlin besetzt bestimmte Stellen ab sofort per anonymes Bewerbungsverfahren. Die ersten Stellenanzeigen wurden bereits veröffentlicht. Ob das Verfahren auch nach der Testphase angewendet wird, darf allerdings bezweifelt werden.

Gesellschaft

 Fingerabdrücke in Ungarn
Grenzen Europas
Fingerabdrücke in Ungarn 16. April 2014 | Von Karl Grünberg | 2 Kommentare

Es ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei jungen Männern aus Afghanistan. Eine Geschichte, die zeigt, wie viele Grenzen Europa auf einmal haben kann, wenn man wie Mehrzad und Ali nicht dazugehört.

Recht

 Richter möchte unbedingt die Ohren sehen
Zeugin mit Kopftuch
Richter möchte unbedingt die Ohren sehen 27. März 2014 | 52 Kommentare

Ein Richter verlangt von einer Zeugin, das Kopftuch abzunehmen, hilfsweise könne sie auch nur ihre Ohren zeigen. Wie eine Verhandlung über zwei kleine Knöllchen vor dem Amtsgericht Tiergarten zu einer Verhandlung über Kopftücher wurde.

Wirtschaft

 Ausländer arbeiten doppelt so häufig befristet
Arbeitsmarkt
Ausländer arbeiten doppelt so häufig befristet 8. April 2014 | Keine Kommentare

Im Jahr 2013 lag die Zahl der befristeten Arbeitsverträge bei über 2,7 Millionen, rund 430.000 davon entfielen auf ausländische Arbeitnehmer. Damit stehen sie fast doppelt so häufig in befristeten Arbeitsverhältnissen wie deutsche Arbeitnehmer.

Feuilleton

 Tanzende Muslime erreichen Millionenpublikum
YouTube-Video
Tanzende Muslime erreichen Millionenpublikum 22. April 2014 | 6 Kommentare

Innerhalb einer Woche hat dieses Video ein Millionenpublikum erreicht. Darin tanzen und singen Muslime auf offener Straße fröhlich zur Musik „Happy“ vom US-Sänger Pharrell Williams. Schauen Sie selbst:

Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...