MiGAZIN

Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Ich bin auch eure Kanzlerin.

Angela Merkel, an die Türken nach der Rede des türkischen Premiers Erdogan in Köln, März 2008
  • Schule, Schüler, Mäppchen, Stifte, Tasche, Schultasche, Ranzen

    Schüler aus wohlhabenden Elternhäusern erhalten deutlich mehr Nachhilfe als Schüler aus ärmeren Familien. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Besonders betroffen sind Migranten.

    Schüler aus wohlhabenden Elternhäusern erhalten deutlich mehr Nachhilfe als Schüler aus ärmeren Familien. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Besonders betroffen sind Migranten.

    Studie | Keine Kommentare
    Studie | Keine Kommentare
  • Muslime, München, Bahnhof, Flüchtlinge, Hilfe

    Beim freiwilligen Engagement für Flüchtlinge liegen Muslime in Deutschland laut einer Studie weit vorn. Sie können dabei wichtige Brückenbauer in die Gesellschaft sein. Die Studie regt gemeinsame Projekte von Christen und Muslimen an.

    Beim freiwilligen Engagement für Flüchtlinge liegen Muslime in Deutschland laut einer Studie weit vorn. Sie können dabei wichtige Brückenbauer in die Gesellschaft sein. Die Studie regt gemeinsame Projekte von Christen und Muslimen an.

    Weit vorn | Keine Kommentare
    Weit vorn | Keine Kommentare
  • YouTube, Video, Rassismus, Diskriminierung

    Sein ausländisch klingender Name hat schon manchen Mietvertrag verhindert. In größeren und kleineren Reaktionen hat Bilal Chanchiri öfter Formen alltäglicher Diskriminierung zu spüren bekommen. Dabei ist er Deutscher – mit badischem Dialekt.

    Sein ausländisch klingender Name hat schon manchen Mietvertrag verhindert. In größeren und kleineren Reaktionen hat Bilal Chanchiri öfter Formen alltäglicher Diskriminierung zu spüren bekommen. Dabei ist er Deutscher – mit badischem Dialekt.

    "Des willste net wissen" | Keine Kommentare
    "Des willste net wissen" | Keine Kommentare
  • Pressecodex, Richtlinie, Diskriminierung, Minderheiten, Presse

    Der Deutsche Presserat die umstrittene Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern geändert. Herkunft und Religion von Straftätern sollen in Zukunft genannt werden, wenn ein begründetes öffentliches Interesse vorliegt.

    Der Deutsche Presserat die umstrittene Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern geändert. Herkunft und Religion von Straftätern sollen in Zukunft genannt werden, wenn ein begründetes öffentliches Interesse vorliegt.

    Pressekodex | Keine Kommentare
    Pressekodex | Keine Kommentare

Meinung

Sven Bensmann, Migazin, Kolumne, bensmann kolumne Gelichter 

Jeder Krieg ist eine Niederlage

In Deutschland spaltet kaum ein Thema so sehr, wie Israel. Ohne dass je viel sinnvolles...
5 Kommentare
afd, alternative für deutschland, logo, politik, petry Integrative Kraft des Bösen 

Über schwarze Menschen bzw. People of color in der AfD

Wissen Sie was ein Oxymoron ist? Ich wusste es lange nicht. Es ist ein Wort,...
Von Sami Omar | 5 Kommentare
belgien, belgium, flagge, fahne Belgien 

War es nicht höchste Zeit für Integration?

Brüssels gescheiterte Integrationspolitik kam nach den Terroranschlägen im vergangenen März zu trauriger Berühmtheit. Heute, ein...
Von Nadja Leoni Nolting | Keine Kommentare
Konzentrationslager, Sachsenhausen, KZ, Juden, Holocaust Kleine Geschichtskunde 

Nazi-Methoden zum Begreifen

Wer den Nationalsozialismus kennt, muss sich jeden Nazi-Vergleich im Schlagabtausch aktueller politischer Auseinandersetzungen verbieten. Wir...
Von Murat Kayman | 6 Kommentare
Kosovo, Land, Graffiti, Kosova, Wand

Aus dem Paradies in den Albtraum

Abgeschobene Kosovaren kehren oft in eine unvorstellbare Armut zurück 29. März 2017 | Von Markus Geiler | 2 Kommentare

Fast jeder abgeschobene Kosovare will wieder zurück, wenn er nur könnte. Deutschland sei das „Paradies“. Ein Land, in dem es Arbeit gibt und Gesetze eingehalten werden. In ihrer Heimat stehen die meisten Rückkehrer vor dem Nichts.

Arbeitsagentur, Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsamt, Arbeit, BA

Falsch abgrechnet

Rechnungshof kritisiert Deutschkurse für Flüchtlinge 29. März 2017 | Keine Kommentare

Der Bundesrechnungshof hat bei der Abrechnung von Sprachkursen erhebliche Mängel festgestellt. Ein Großteil der Mittel liefen ins Leere. Die Bundesagentur für Arbeit rechtfertigt Mängel mit Zeitdruck.

universität, hochschule, uni, studium, studieren, studenten

Berlin

Humboldt-Uni bringt Islamische Theologie auf den Weg 29. März 2017 | Keine Kommentare

Berlin ist ein Zentrum des Islam: 300.000 Muslime leben hier, es gibt rund 80 Gemeinden und 5.000 Kinder besuchen islamischen Religionsunterricht in der Schule. Was bislang fehlt ist eine akademische Ausbildung für Imame und Lehrer.

Berlin, Fernsehturm, Stadt, Panorama, City, Hauptstadt

Berlin

Imagekampagne für Weltoffenheit und Toleranz 29. März 2017 | Keine Kommentare

Unter dem Motto #FreiheitBerlin will die Bundeshauptstadt ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen. Prominente Unterstützer und 1.500 Plakate sollen das Image der Stadt aufpeppen.

Flugzeug, fliegen, Flug, Abschiebung, Abflug, Ausweisung

"Widersinnig"

Kritik an Gesetzesplänen der Regierung für mehr Abschiebungen 28. März 2017 | Keine Kommentare

Die zwischen Bund und Ländern vereinbarten Maßnahmen mit dem Ziel, mehr Abschiebungen durchzusetzen, gehen im Eilverfahren durchs Parlament. Bei Verbänden stoßen sie auf heftige Kritik. Auch die Datenschutzbeauftragte der Regierung hat Zweifel.

Lotto, Lotterie, Los, Glück, 6 aus 49, Samstagslotto

Erhebliche Abweichungen in Ländern

Studie beschenigt Bundesamt „Asyllotterie“ 28. März 2017 | Keine Kommentare

Wissenschaftler der Universität Konstanz werfen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Asyllotterie vor. Ihrer Untersuchung zufolge unterscheiden sich die Anerkennungsquoten von Asyl-Anträgen in den Bundesländern erheblich. Das Bundesamt weist die Vorwürfe zurück.

Interview

Bombe, Rauch, Krieg, Feuer, Palästina Interview 

Ärzte ohne Grenzen: Im Jemen werden Grundrechte mit Füßen getreten

Im Jemen herrscht seit zwei Jahren Krieg, aber die Welt nimmt kaum Notiz davon. Millionen...
Von Johanna Greuter | Keine Kommentare
Leon Weintraub, Zeitzeuge, Holocaust, Konzentrationslager Zeitzeuge im Gespräch 

Leon Weintraub: „Ich bin ein verschworener Optimist“

Leon Weintraub hat zahlreiche deutsche Konzentrationslager überlebt. Zum 72. Jahrestag der Befreiung kehrt er nach...
Von Jonas Seufert | Ein Kommentar
Frau, Traurig, Trauma, Psyche, Frauen Psychosoziales Zentrum für Geflüchtete 

Karin Loos: „Ich könnte mich jede Woche mehrmals in Grund und Boden schämen für Europa“

Karin Loos weiß aus langjähriger Erfahrung, die psychische Versorgung von Flüchtlingen ist das größte Problem....
Von Armin Wühle | Keine Kommentare
Aiman Mazyek, Zentralrat der Muslime, ZMD, Islam, Muslime Interview 

Aiman Mazyek: „Politik muss Muslime in die Rundfunkräte integrieren“

Zentralrat-Chef Aiman Mazyek beklagt im Gespräch mit dem MiGAZIN die negative Islamberichterstattung in den Medien...
Von Said Rezek | Ein Kommentar

Politik

afd, alternative für deutschland, logo, politik, petry
Parteienforscher
AfD verliert nicht nur im Saarland an Unterstützung 28. März 2017 | Von Jasmin Maxwell |Von Jasmin Maxwell | Keine Kommentare

Die AfD verliert nach Einschätzung des Parteienforschers Uwe Jun bundesweit an Zustimmung. Das Thema Migration und Flüchtlinge stünden nicht mehr so hoch auf der Tagesordnung. Viele Bürger hätten zudem Angst vor einem Aufstieg extremistischer Kräfte.

Gesellschaft

Kind, Mutter, Freizeit, Wiese, Spazieren
Studie
Schlechte Lebensbedingungen für geflüchtete Frauen und Kinder 22. März 2017 | Keine Kommentare

Gewalt, mangelnde Hygiene, Diskriminierung – der Alltag in deutschen Flüchtlingsunterkünften ist vor allem für Kinder und Frauen belastend. Viele Mädchen und Jungen besuchen laut einer Unicef-Studie keine Schule.

Wirtschaft

Euro, Geld, Banknoten, Geldscheine, Bargeld, Euros
Wirtschaftsweiser Feld
Sozialsysteme verkraften hohe Flüchtlingszahl 27. März 2017 | Keine Kommentare

Dem Wirtschaftsweisen Lars Feld zufolge hält das deutsche Sozialsystem eine Million Zuwanderer aus. Die Aufnahme von Flüchtlingen sei keine Frage Staatsfinanzen, sondern der Humanität.

Feuilleton

ARD, Tagesschau, Nachrichten, TV, Kamera, Journalist
Experten
Geflüchtete Journalisten sind Bereicherung für Redaktionen 27. März 2017 | Ein Kommentar

Geflüchtete Journalisten aus Kriegsgebieten haben kaum eine Chance, auf dem deutschen Medienmarkt Fuß zu fassen. Dabei sind sich Medienexperten sicher: sie könnten eine Bereicherung für die Redaktionen sein.

Panorama

Handy © CC0 Public Domain, pixabay, bearb. MiG
Gläserner Flüchtling
Bundesdatenschutzbeauftragte gegen Handyprüfung von Flüchtlingen 27. März 2017 | Keine Kommentare

Die Bundesregierung will Handys von Flüchtlingen zur Klärung der Identität auslesen. Die Bundesdatenschutzbeauftragte hat starke Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit. Auch Pro Asyl kritisiert das Vorhaben.

www.topersatzteile.de

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...