MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010
  • Samir Omar, Omar, Sami, Rassismus, Diskriminierung

    Erwachsen werden ist nicht leicht, vor allem wenn man neben der ersten großen Liebe, Freundschaften und Schule auch noch mit Rassismus klar kommen muss. Ein Gastbeitrag von Sami Omar

    Erwachsen werden ist nicht leicht, vor allem wenn man neben der ersten großen Liebe, Freundschaften und Schule auch noch mit Rassismus klar kommen muss. Ein Gastbeitrag von Sami Omar

    Tag gegen Rassismus | Keine Kommentare
    Tag gegen Rassismus | Keine Kommentare
  • Unteilbar, Demonstration, Berlin, Rassismus, Rechtsextremismus

    53 Prozent der Bevölkerung in Deutschland stehen Einwanderung positiv gegenüber. Nur jeder Siebte lehnt Migration kategorisch ab. Das geht aus einer aktuellen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hervor.

    53 Prozent der Bevölkerung in Deutschland stehen Einwanderung positiv gegenüber. Nur jeder Siebte lehnt Migration kategorisch ab. Das geht aus einer aktuellen Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hervor.

    Studie | Ein Kommentar
    Studie | Ein Kommentar
  • Kreuz, Kruzifix, Wand, Religion, Christentum

    Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat entschieden, Richterinnen in Bayern dürfen weiterhin kein Kopftuch tragen. Dass in Gerichten weiterhin Kreuze an der Wand hängen dürfen, sei etwas anderes.

    Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat entschieden, Richterinnen in Bayern dürfen weiterhin kein Kopftuch tragen. Dass in Gerichten weiterhin Kreuze an der Wand hängen dürfen, sei etwas anderes.

    Bayerisches Verfassungsgericht | Keine Kommentare
    Bayerisches Verfassungsgericht | Keine Kommentare
  • Extremismus, Rechtsextremismus, Andreas, Zick, Andreas Zick

    Nach dem Terroranschlag in Neuseeland hat der Extremismusforscher Andreas Zick mehr Aufmerksamkeit gegenüber rechtsextremen Milieus gefordert. Aktuelle Entwicklungen müssten stärker beobachtet und ihre Ursachen erforscht werden, sagte der Wissenschaftler im Gespräch.

    Nach dem Terroranschlag in Neuseeland hat der Extremismusforscher Andreas Zick mehr Aufmerksamkeit gegenüber rechtsextremen Milieus gefordert. Aktuelle Entwicklungen müssten stärker beobachtet und ihre Ursachen erforscht werden, sagte der Wissenschaftler im Gespräch.

    Interview | Ein Kommentar
    Interview | Ein Kommentar

Meinung

Fereshta Ludin, kopftuch, kopftuchverbot, muslim, lehrerin Appell 

Zusammenstehen gegen Rassismus

Wir alle tragen Verantwortung dafür, wie sich unsere Gesellschaft entwickelt. Wir tragen Verantwortung dafür, den...
Von Fereshta Ludin | 2 Kommentare
Christchurch, Neuseeland, Brendon Tarant, Handschellen, Gericht, Straftat, Rechtsextremismus, Islamfeindlichkeit Christchurch 

Ethnisierung des Terrorismus und Victim Blaming

Brenton Tarrant, der Attentäter von Christchurch, hantiert mit Leitmotiven der neuen und alten Rechten Ideologie....
Von Elif Köroğlu | Keine Kommentare
Familiennachzug, Flüchtlinge, Grundrechte, Demonstration, Demo Familiennachzug 

Drei Jahre politisch forcierte Familientrennung

Vor drei Jahren trat das ‚Asylpaket II‘ in Kraft. Für zehntausende Geflüchtete, die 2015 und...
Von Sebastian Muy | Keine Kommentare
Francesca Polistina, Francesca, Polistina, Kolumne, MiGAZIN, Italien Das Gästezimmer 

Erst kommt der Pass, dann kommt sein Mensch

Wenn Künstler aus afrikanischen Ländern kein Visum in die EU erhalten und nicht auftreten können,...
Von Francesca Polistina | 2 Kommentare
Euro, Geld, Banknoten, Geldscheine, Bargeld, Euros

Nach scharfer Kritik

Bund und Länder ringen um Verteilung der Kosten für Flüchtlinge 21. März 2019 | Keine Kommentare

Erneut ringen Bund und Länder um die Aufteilung der Kosten für Flüchtlinge. Finanzminister Scholz will einen dauerhaften Mechanismus. Die Höhe der Unterstützung könnte aber weit niedriger sein als jetzt, befürchten die Kommunen.

Schlüssel, Haus, Wohnung, Schloss, Miete, Eigentum

Berlin

Zentrale Stelle für Wohnungsvermittlung an Flüchtlinge geplant 21. März 2019 | Keine Kommentare

In Berlin leben rund 60.000 Wohnungslose, etwa die Hälfte sind Flüchtlinge. Damit soll jetzt Schluss sein. Eine zentrale Anlauf- und Kompetenzstelle soll Flüchtlinge ab 2020 bei der Wohnungssuche unterstützen.

Justiz, Urteil, Entscheidung, Richterhammer, Hammer, Beschluss

Europäischer Gerichtshof

Urteil zu Schwindel bei Familienzusammenführung 21. März 2019 | Keine Kommentare

Aufenthaltstitel, die zum Zweck der Familienzusammenführung ausgestellt wurden, können entzogen werden, wenn die Person, zu der die Zusammenführung stattfindet, seine Aufenthaltserlaubnis erschlichen hat. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.

Euro © Alf Melin @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Kommunen warnen vor Folgekosten

Protest gegen Scholz‘ Sparpläne bei Flüchtlingsversorgung 20. März 2019 | 3 Kommentare

Länder und Kommunen protestieren gegen die Pläne von Finanzminister Scholz, Flüchtlingsmittel zu kürzen. NRW-MInisterpräsident Laschet bezeichnet die Pläne als „indiskutabel“, Kommunen warnen vor Folgekosten.

Antiziganismus, Sinti, Roma, Diskriminierung, Straftat

Experte

Diskriminierung von Sinti und Roma nimmt spürbar zu 20. März 2019 | Von Björn Schlüter | 2 Kommentare

Sinti und Roma werden immer stärker zur Projektionsfläche von Hass und Gewalt. Der Politologe Bernd Grafe-Ulke appelliert an EU-Staaten, dieser Entwicklung entgegenzutreten. Auch Medien seien gefordert.

Europäischer Gerichtshof, EuGH, Europa, Rechtsprechung

Europäischer Gerichtshof

Große Armut ist kein Abschiebe-Hindernis 20. März 2019 | Keine Kommentare

Große Armut schließt Abschiebung nicht aus. Das hat der Europäische Gerichtshof in Abschiebungsfällen nach Italien, Bulgarien und Polen entschieden. Eine Abschiebung scheide nur aus, wenn den Betroffenen unmenschliche Behandlung drohe.

Fereshta Ludin, kopftuch, kopftuchverbot, muslim, lehrerin

Appell

Zusammenstehen gegen Rassismus 20. März 2019 | Von Fereshta Ludin | 2 Kommentare

Wir alle tragen Verantwortung dafür, wie sich unsere Gesellschaft entwickelt. Wir tragen Verantwortung dafür, den Frieden zu erhalten und zu sichern. Wir sind auch verantwortlich dafür, dass sich Rechtsextremismus ausbreitet. Von Fereshta Ludin

Christchurch, Neuseeland, Brendon Tarant, Handschellen, Gericht, Straftat, Rechtsextremismus, Islamfeindlichkeit

Christchurch

Ethnisierung des Terrorismus und Victim Blaming 19. März 2019 | Von Elif Köroğlu | Keine Kommentare

Brenton Tarrant, der Attentäter von Christchurch, hantiert mit Leitmotiven der neuen und alten Rechten Ideologie. Keine neue Rhetorik hierzulande. Von Elif Köroğlu

Interview

Extremismus, Rechtsextremismus, Andreas, Zick, Andreas Zick Interview 

Andreas Zick: Rechtsextreme Terrorgefahr ist unterschätzt worden

Nach dem Terroranschlag in Neuseeland hat der Extremismusforscher Andreas Zick mehr Aufmerksamkeit gegenüber rechtsextremen Milieus...
Von Holger Spierig |Von Holger Spierig | Ein Kommentar
Mehmet Gürcan Daimagüler vertritt im NSU-Prozess die Angehörigen von zwei Mordopfern © Heinrich-Böll-Stiftung @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG Interview mit Mehmet G. Daimagüler 

NSU ist keine Vergangenheit, sondern höchst lebendig

Die Drohbriefe vom „NSU 2.0“ haben Mehmet G. Daimagüler, Nebenklagevertreter im NSU-Prozess, weder geschockt noch...
Keine Kommentare
Antisemitismus, Juden, Tafel, Kreide, Schrift Gespräch mit Felix Klein 

„Geschichtsvergessenheit in Deutschland ist alarmierend“

Mehr als sieben Jahrzehnte nach dem Ende des Nationalsozialismus sehen sich Juden in Deutschland vermehrt...
Von Corinna Buschow, Markus Geiler | 3 Kommentare
Moschee, Islam, Kuppel, Halbmond, Moscheekuppel, Muslime Freiwilligkeit stärkt Gemeinschaft 

Freikirchen-Beauftragter rät Muslimen zu Finanzmodell ohne Steuer

Eine Moschee-Steuer nach dem Vorbild der Kirchensteuer erscheint einigen Politikern geeignet, um ausländischen Einfluss auf...
Von Corinna Buschow | 2 Kommentare
AUTODOC.DE

Politik

Familiennachzug, Flüchtlinge, Grundrechte, Demonstration, Demo
Familiennachzug
Drei Jahre politisch forcierte Familientrennung 15. März 2019 | Von Sebastian Muy | Keine Kommentare

Vor drei Jahren trat das ‚Asylpaket II‘ in Kraft. Für zehntausende Geflüchtete, die 2015 und 2016 nach Deutschland geflohen waren, begann an diesem Tag eine quälend lange Zeit der politisch forcierten Familientrennung. Von Sebastian Muy

Gesellschaft

Frau, Graffiti, Wand, Traurig
Zu viele um zu überhören!
Der internationale Frauenstreik aus Migrantinnenperspektive 6. März 2019 | Von Ashash, Marshall, Nassimi, Mendívil, Schneidermann, Tensil, Yogarajah | 7 Kommentare

Zum 8. März wird auf der ganzen Welt gestreikt. Auch Migrantinnen in Deutschland organisieren und mobilisieren von der ersten Stunde an die Frauenstreik-Bewegung.

Wirtschaft

Euro © Alf Melin @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Bertelsmann-Studie
Abeitsmarktintegration gegen steigende Sozialausgaben 15. März 2019 | Keine Kommentare

Mehr Geburten und Einwanderung reichen laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung nicht aus, um mögliche drastische Kostensteigerungen des Sozialstaats aufzufangen. Demografie-Experten halten vor allem einen Ausbau der Beschäftigung für nötig – unter anderem von Migranten.

Feuilleton

Das neue Wir, Buch, Buchcover, Jan Plamper
Buchtipp zum Wochenende
Das neue Wir – Warum Migration dazugehört 15. März 2019 | 2 Kommentare

Jan Plamper erzählt in seinem neuen Buch die Einwanderung nach Deutschland neu – als Teil der deutschen Geschichte nach 1945 und als Erfolgsgeschichte. MiGAZIN veröffentlicht einen Auszug aus dem Buch exklusiv.

Panorama

Europäischer Gerichtshof, EuGH, Europa, Rechtsprechung
Europäischer Gerichtshof
Große Armut ist kein Abschiebe-Hindernis 20. März 2019 | Keine Kommentare

Große Armut schließt Abschiebung nicht aus. Das hat der Europäische Gerichtshof in Abschiebungsfällen nach Italien, Bulgarien und Polen entschieden. Eine Abschiebung scheide nur aus, wenn den Betroffenen unmenschliche Behandlung drohe.

www.topersatzteile.de

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...