MiGAZIN - Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Es sei denn, man würde die Lebensverhältnisse der Ausländer in der Bundesrepublik derartig nachhaltig verschlechtern, dass ein Leben am Rande des Existenzminimums in den Herkunftsländern vorteilhafter erschiene. Forschungsverbund “Probleme der Ausländerbeschäftigung” 1979

  •  Böse Absicht, Unfähigkeit oder Mangel an Alternativen?

    Polit-Talkshows im Fernsehen sind bei vielen Muslimen unbeliebt: immer dieselben Gäste, dieselben Fragen und Vorurteile. Den Machern wird böse Absicht unterstellt. Doch wie entstehen solche Sendungen? Wer bestimmt die Gäste und wonach? Von Canan Topçu

    Polit-Talkshows im Fernsehen sind bei vielen Muslimen unbeliebt: immer dieselben Gäste, dieselben Fragen und Vorurteile. Den Machern wird böse Absicht unterstellt. Doch wie entstehen solche Sendungen? Wer bestimmt die Gäste und wonach? Von Canan Topçu

    Islam im Fernsehen | 4 Kommentare
    Islam im Fernsehen | 4 Kommentare
  •  Welche europäischen Bildungssysteme bieten mehr Chancengleichheit?

    Schüler mit Migrationshintergrund erbringen in Europa durchweg schlechtere Leistungen als einheimische Schüler. Die Unterschiede variieren jedoch von Land zu Land. Welches Schulsystem bietet nun relativ das höchste Maß an Chancengleichheit? Eine empirische Untersuchung.

    Schüler mit Migrationshintergrund erbringen in Europa durchweg schlechtere Leistungen als einheimische Schüler. Die Unterschiede variieren jedoch von Land zu Land. Welches Schulsystem bietet nun relativ das höchste Maß an Chancengleichheit? Eine empirische Untersuchung.

    Migration, Bildung und Ungleichheit | 5 Kommentare
    Migration, Bildung und Ungleichheit | 5 Kommentare
  •  Jede Woche drei Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte

    Statistisch gesehen finden in Deutschland pro Woche fünf rassistische Kundgebungen oder Demonstrationen gegen Flüchtlinge statt. Zu Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte kommt es im Schnitt drei Mal pro Woche. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung.

    Statistisch gesehen finden in Deutschland pro Woche fünf rassistische Kundgebungen oder Demonstrationen gegen Flüchtlinge statt. Zu Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte kommt es im Schnitt drei Mal pro Woche. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung.

    Dokumentation | Ein Kommentar
    Dokumentation | Ein Kommentar
  •  “Die haben uns nicht ernst genommen”

    Opfer rechter Gewalt fühlen sich von der Polizei nicht ernst genommen. Mehr als die Hälfte von ihnen haben sogar den Eindruck, dass die Polizei kein Interesse an der Aufklärung hat. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Opferberatung Thüringen und der Uni Leipzig.

    Opfer rechter Gewalt fühlen sich von der Polizei nicht ernst genommen. Mehr als die Hälfte von ihnen haben sogar den Eindruck, dass die Polizei kein Interesse an der Aufklärung hat. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Opferberatung Thüringen und der Uni Leipzig.

    Opfer rechter Gewalt | 2 Kommentare
    Opfer rechter Gewalt | 2 Kommentare

Meinung

 Befruchtendes Miteinander oder Bedrohung des Abendlandes Endlich aufgeklärt 

Befruchtendes Miteinander oder Bedrohung des Abendlandes

Am Anfang hatte ich etwas Sorge, dass das unverhältnismäßig große Medienecho zu den Pegida-Demonstrationen gefährlich...
Von Tobias Busch | Keine Kommentare
 Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Stimmt! Nach Paris 

Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Stimmt!

Verbrechen im Namen des Islams haben eine enorme Wirkkraft auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Häufig wird...
Von Armin Begić | 6 Kommentare
 Es braucht mehr Aufklärung und bessere Berichterstattung Übrigens 

Es braucht mehr Aufklärung und bessere Berichterstattung

Wie soll eine vernünftige Diskussion über Islam und Muslime entstehen, wenn der Rahmen, den die...
Von Fritz Goergen | Ein Kommentar
 Die Lüge von der Bevölkerungsbombe Geld, Land und Nahrung 

Die Lüge von der Bevölkerungsbombe

In Zeiten der Dauerkrise ist die Klage vor "zu vielen Menschen" eine ebenso beliebte wie...
Von Patrick Spät | 6 Kommentare
 Verdoppelung der Gewalt gegen Migranten und Flüchtlingsunterkünfte

Seit Pegida-Demos

Verdoppelung der Gewalt gegen Migranten und Flüchtlingsunterkünfte 28. Januar 2015 | 2 Kommentare

Verglichen mit der Zeit vor Pegida, haben sich Übergriffe auf Migranten und Flüchtlinge mehr als verdoppelt. Das ergibt eine Sonderauswertung von “Report Mainz”. Experten warnen, Pegida enthalte eine klare Botschaft: “Das ist unsere Stunde. Jetzt ist Attentatszeit.”

 Drei Viertel der Deutschen für neues Einwanderungsgesetz

Umfrage

Drei Viertel der Deutschen für neues Einwanderungsgesetz 28. Januar 2015 | Ein Kommentar

Jeder zweite Bundesbürger empfindet Einwanderung nach Deutschland als Bereicherung, nur jeder Vierte als Belastung. Und eine deutliche Mehrheit ist einer aktuellen Umfrage zufolge für ein neues Einwanderungsgesetz. Druck kommt aus Rheinland-Pfalz.

 Durch Sachsen ein Riss

Pegida

Durch Sachsen ein Riss 28. Januar 2015 | Von Katharina Rögner | Ein Kommentar

Pegida ist allgegenwärtig in Dresden. Sie ist nicht nur Thema bei Veranstaltungen, sondern macht sich zunehmend auch beim Tourismus bemerkbar. Selbst durch Familien, Gemeinden und quer durch die Staatsregierung geht ein Riss. Eine Momentaufnahme:

Umfrage

Jeder vierte Bundesbürger vertraut dem Islam 28. Januar 2015 | Keine Kommentare

Die Polizei genießt das größte Vertrauen bei den Bundesbürgern. Den größten Vertrauenszuwachs allerdings erzielte der Zentralrat der Muslime. Dem Islam vertraut aber nur jeder Vierte, knapp hinter der katholischen Kirche. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Befragung.

 “Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz”

Gauck

“Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz” 28. Januar 2015 | Keine Kommentare

Bei einer Gedenkstunde im Bundestag erinnerte Bundespräsident Joachim Gauck an die vor 70 Jahren von der Sowjetarmee befreite NS-Vernichtungslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen wurden dort ermordet.

Interview

 “Es gab die üblichen Abwehrreaktionen, sobald das Gespräch auf Rassismus kommt.” Nach dem SZ-Artikel 

“Es gab die üblichen Abwehrreaktionen, sobald das Gespräch auf Rassismus kommt.”

Alex Müller ist ein schwarzer Deutscher, 32 Jahre alt und lebt in Leipzig. In einem...
Von Ananda Grade | 19 Kommentare
 “Ich fühle mich nicht nur deutsch – ich bin es” Cemile Giousouf 

“Ich fühle mich nicht nur deutsch – ich bin es”

Merkels CDU wendet sich verstärkt den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu. Cemile Giousouf ist das deutsch-türkische...
Von Gabriele Voßkühler | 2 Kommentare
 Wir brauchen mehr als einen höheren Migrantenanteil in den Medien Interview mit Yasemin Shooman 

Wir brauchen mehr als einen höheren Migrantenanteil in den Medien

Welche Bilder von ethnischen und religiösen Minderheiten werden in den Medien transportiert? Und wie wirken...
2 Kommentare
 In den Niederlanden ist Nikolaus’ Helfer schwarz – geschminkt! Kein Grund zum Feiern 

In den Niederlanden ist Nikolaus’ Helfer schwarz – geschminkt!

Glänzen die Niederlande sonst mit einem liberalen Image, bleiben die Konflikte um die rassistische Figur...
Von Sophia Ayissi Nsegue | 3 Kommentare

Politik

 Beamte drängten mich, in dem Radfahrer einen Ausländer zu sehen
Zeuge beim NSU-Prozess
Beamte drängten mich, in dem Radfahrer einen Ausländer zu sehen 28. Januar 2015 | Keine Kommentare

Am Tatort des Kölner Nagelbombenanschlags wollen Zeugen einen der NSU-Terroristen erkannt haben. Mit ihren Aussagen im NSU-Prozess verstärkten sie die Zweifel an der damaligen Ermittlungsarbeit der Polizei.

Gesellschaft

 Drei Viertel der Deutschen für neues Einwanderungsgesetz
Umfrage
Drei Viertel der Deutschen für neues Einwanderungsgesetz 28. Januar 2015 | Ein Kommentar

Jeder zweite Bundesbürger empfindet Einwanderung nach Deutschland als Bereicherung, nur jeder Vierte als Belastung. Und eine deutliche Mehrheit ist einer aktuellen Umfrage zufolge für ein neues Einwanderungsgesetz. Druck kommt aus Rheinland-Pfalz.

Recht

 Gericht kritisiert Asylpraxis Ungarns
Abschiebung verhindert
Gericht kritisiert Asylpraxis Ungarns 21. Januar 2015 | Keine Kommentare

Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Asylpraxis Ungarns scharf kritisiert und Abschiebungen in das Land vorerst gestoppt. Ungarn nehme Flüchtlinge nahezu ausnahmslos in Asylhaft. Das verstoße gegen die EU-Grundrechtscharta.

Wirtschaft

 Migrationshintergrund erschwert Suche nach Ausbildungsplatz
Studie
Migrationshintergrund erschwert Suche nach Ausbildungsplatz 23. Januar 2015 | 4 Kommentare

Aus Sorge vor Sprachbarrieren oder kulturellen Unterschieden haben weit mehr als die Hälfte aller Ausbildungsbetriebe in Deutschland noch nie einen Azubi mit ausländischen Wurzeln eingestellt. Starke Vorbehalte attestiert eine aktuelle Studie.

Feuilleton

 Man vermittelt uns ein falsches Bild // über den Islam ich begreif es nicht
Musikvideo
Man vermittelt uns ein falsches Bild // über den Islam ich begreif es nicht 27. Januar 2015 | Ein Kommentar

Matondo ist 21 Jahre alt, angehender Sozialarbeiter und Rapper. Er schreibt seit einigen Jahren Texte über Rassismus, Diskriminierung und den sozialen Problemen in seinem Berliner Heimatbezirk Tempelhof. Sein neustes Werk “ISLAM & ICH” feierte am Sonntag Premiere. Darin verarbeitet Matondo seine Gedanken zum Attentat in Paris auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo und die zunehmende Islamfeindlichkeit in Deutschland, die er verspürt. Ein Gespräch mit ihm:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...