MiGAZIN - Das Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

  •  Einsatz privater Wachdienste in Asylunterkünften in der Kritik

    Die Misshandlungsfälle in Flüchtlingsheimen rufen zunehmend Kritik gegen den Einsatz privater Wachdienste in Asylbewerberunterkünften hervor. Während die Bundesregierung an die Kommunen und Länder appelliert, sieht die Opposition die Bundesregierung in der Pflicht.

    Die Misshandlungsfälle in Flüchtlingsheimen rufen zunehmend Kritik gegen den Einsatz privater Wachdienste in Asylbewerberunterkünften hervor. Während die Bundesregierung an die Kommunen und Länder appelliert, sieht die Opposition die Bundesregierung in der Pflicht.

    Misshandlungsfälle in Flüchtlingsheimen | Ein Kommentar
    Misshandlungsfälle in Flüchtlingsheimen | Ein Kommentar
  •  Extremistische National-Christen in Not

    Das rassistisch-fundamentalchristliche Internetportal „PI-News“ ist mal wieder in Geldnot. Kein Unternehmen, das Wert auf seinen guten Ruf legt, schaltet Werbung auf dem Portal. Diese Lücke schließen die Betreiber mit zeimlich fiesen Tricks – eine Art Sozialtourismus auf Kosten ihrer Anhänger.

    Das rassistisch-fundamentalchristliche Internetportal „PI-News“ ist mal wieder in Geldnot. Kein Unternehmen, das Wert auf seinen guten Ruf legt, schaltet Werbung auf dem Portal. Diese Lücke schließen die Betreiber mit zeimlich fiesen Tricks – eine Art Sozialtourismus auf Kosten ihrer Anhänger.

    PI wieder klamm | 10 Kommentare
    PI wieder klamm | 10 Kommentare
  •  Das Geschäft mit den Flüchtlingen

    Die Tendenz zur Privatisierung im Asylbereich scheint sich auszuweiten: Was in München im Gespräch ist, gehört in vielen Bundesländern bereits zur gängigen Praxis. Doch sind gewinnorientierte Unternehmen in einem so empfindlichen Bereich wirklich tolerierbar?

    Die Tendenz zur Privatisierung im Asylbereich scheint sich auszuweiten: Was in München im Gespräch ist, gehört in vielen Bundesländern bereits zur gängigen Praxis. Doch sind gewinnorientierte Unternehmen in einem so empfindlichen Bereich wirklich tolerierbar?

    Privatisierung im Asylbereich | 5 Kommentare
    Privatisierung im Asylbereich | 5 Kommentare
  •  Bundesamt “für” Migration und Flüchtlinge will Kirchenasyl aushebeln

    Die Zahl der Kirchenasyle in Deutschland steigt. Das scheint dem Bundesamt “für” Migration und Flüchtlinge nicht zu gefallen. Wie ein jetzt bekannt gewordenes Papier nahelegt, will das Amt das Kirchenasyl nun mit Verweisen auf Gesetze und Verordnungen aushebeln.

    Die Zahl der Kirchenasyle in Deutschland steigt. Das scheint dem Bundesamt “für” Migration und Flüchtlinge nicht zu gefallen. Wie ein jetzt bekannt gewordenes Papier nahelegt, will das Amt das Kirchenasyl nun mit Verweisen auf Gesetze und Verordnungen aushebeln.

    Ein Abschreckungspapiertiger | 4 Kommentare
    Ein Abschreckungspapiertiger | 4 Kommentare

Meinung

 Kein “fauler Kompromiss”, weil der “Kompromiss” fehlt! Reform des Asylrechts 

Kein “fauler Kompromiss”, weil der “Kompromiss” fehlt!

Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien wurden in die Liste der „sicheren Herkunftsstaaten“ aufgenommen, um die Einreise...
Von Memet Kılıç | Ein Kommentar
 Nur ein toter Flüchtling ist ein guter Asylant V-Mann Felten 

Nur ein toter Flüchtling ist ein guter Asylant

Die Bundesregierung packt nun endlich zielstrebig und entschlossen das Problem mit dem Zustrom von Asylsuchenden...
Ein Kommentar
Einspruch 

Muslime haben keine Bringschuld

Distanzierungsforderung hier, Distanzierungsforderung da, nur weil ich Muslim bin. Stellen Sie sich vor, Sie müssten...
Von Filiz Tokat | 15 Kommentare
 Muslime sollen sich distanzieren! Ja! Aber wer genau? Debatte 

Muslime sollen sich distanzieren! Ja! Aber wer genau?

Die Muslime sollen sich vom IS-Terror distanzieren, wird seit Wochen von allen Seiten gefordert. Selten...
Von Serap Güler | 13 Kommentare
 Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland zu Hause

Studie

Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland zu Hause 30. September 2014 | Ein Kommentar

Laut einer aktuellen Umfrage fühlt sich die Mehrheit der Deutsch-Türken in Deutschland zu Hause. Jeder Fünfte bezeichnet Deutschland als seine einzige Heimat. Die Studie räumt zugleich mit vielen Vorurteilen auf.

 Deutschland – alternativlos

Wahn & Sinn

Deutschland – alternativlos 30. September 2014 | Von Sven Bensmann | Keine Kommentare

TINA – there is no alternative – dies ist Merkels Regierungsprogramm. Aber stimmt das wirklich? Gibt es eine Alternative für Deutschland? Und wie könnte diese aussehen?

 Entschuldigt Euch! Bei den Muslimen

Laut Knigge

Entschuldigt Euch! Bei den Muslimen 30. September 2014 | Von Mustafa Esmer | 5 Kommentare

Die deutsche Politik erkennt alle Jahre wieder reumütig ihre Versäumnisse in der Sozial- und Bildungspolitik an. Bei Debatten über Muslime in Deutschland ist jedoch die Meinung vorherrschend, sie hätten ihre Umstände alleine zu verantworten. Dass die beiden Themenfelder zusammengehören, wird vollständig ausgeblendet.

 Ein Angebot, sich dem Trauma zu stellen

The Cut

Ein Angebot, sich dem Trauma zu stellen 30. September 2014 | Von Dilan Yılmaz | Ein Kommentar

Fatih Akın hat für seinen neuen Film „The Cut“ viele Steine abbekommen. Kritiker fühlen sich um eine politische Auseinandersetzung betrogen. Akın wiederum ging es nicht darum, den Völkermord zu thematisieren. Er versteht seinen Film als ein Angebot. Am Sonntag feierte sein Film Premiere in Hamburg.

 Diabetes-Mobil schafft neue Anlaufstelle für Betroffene

Hilfe vor Ort

Diabetes-Mobil schafft neue Anlaufstelle für Betroffene 30. September 2014 | Keine Kommentare

Diabetes mellitus ist eine Krankheit, die viele Menschen unterschätzen. Der erhöhte Blutzuckerspiegel im Blut führt nicht nur zu kurzfristigen Beschwerden, sondern ist vor allem langfristig eine Bedrohung für das eigene Leben. Besonders Migranten nehmen Beratungen zur Früherkennung häufig nicht wahr und bilden daher eine große Risikogruppe.

 Die guten Seelen der Flüchtlingsarbeit

Der Freund

Die guten Seelen der Flüchtlingsarbeit 29. September 2014 | Von Elisa Rheinheimer-Chabbi | 2 Kommentare

Die Politik zögert, doch etwa die Hälfte der Bundesbürger ist für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen in Deutschland. Dass Flüchtlinge auch in der Praxis willkommen sind, zeigt ein Blick nach Mainz – Elisa Rheinheimer-Chabbi zu Besuch bei “Bodo” und seinen neuen Nachbarn.

Interview

3 Fragen 

Verfassungsrichter über Zwangsheirat, Blutrache, Ehrenmord und Religion

Die Vielfalt der Kulturen und Religionen in Deutschland wird immer größer. In Hannover debattiert noch...
Von Michael Grau | 7 Kommentare
 “Wir brauchen eine stärkere Auseinandersetzung mit institutionellem Rassismus” NSU-Opferanwalt Daimagüler 

“Wir brauchen eine stärkere Auseinandersetzung mit institutionellem Rassismus”

Der Anwalt Mehmet Gürcan Daimagüler vertritt im NSU-Prozess die Angehörigen von zwei Mordopfern. Mehr als...
Von Ellen Kollender | 2 Kommentare
 “Wir müssen mehr Reflexions- und Vertrauensräume schaffen” Antisemitismus bei muslimischen Jugendlichen 

“Wir müssen mehr Reflexions- und Vertrauensräume schaffen”

In den vergangenen Wochen hat in Deutschland eine neue Debatte um Antisemitismus angefangen. Im Mittelpunkt...
11 Kommentare
Interview mit Navi Pillay 

Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen in Konflikten beispiellos

Die scheidende Hochkommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Navi Pillay, verlangt von Konfliktparteien den unbedingten...
Von Jan Dirk Herbermann | Keine Kommentare

Politik

 NPD und AfD gemeinsam gegen Kirchenasyl
Eklat im Kreistag
NPD und AfD gemeinsam gegen Kirchenasyl 29. September 2014 | Ein Kommentar

Weil die Kirche einem Flüchtling aus Mali Asyl gewährt, fordert die NPD ein Stopp des Kirchenasyls. Unterstützt werden die rechtsextremisten von der Alternative für Deutschland (AfD). Die Kirche wehrt sich: Kirchenasyl werde kriminalisiert.

Gesellschaft

Flüchtlingsdebatte
Hälfte der Deutschen befürwortet Aufnahme von mehr Flüchtlingen 29. September 2014 | Keine Kommentare

Die Debatte um die Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge in Deutschland geht weiter. Währenddessen steigt die Zahl der Flüchtlinge aus den Krisengebieten täglich. Einer Umfrage zufolge befürwortet die Hälfte der Deutschen die Aufnahme von mehr Flüchtlingen.

Recht

 Kirchliches Krankenhaus darf Krankenschwester Kopftuch verbieten
Bundesarbeitsgericht
Kirchliches Krankenhaus darf Krankenschwester Kopftuch verbieten 26. September 2014 | 4 Kommentare

Die Kirche darf Mitarbeiterinnen in ihren Einrichtungen verbieten, ein Kopftuch zu tragen. Wer dort arbeite, sei zu neutralem Verhalten verpflichtet, entschied das Bundesarbeitsgericht. Die Reaktionen auf das Urteil reichen von Zustimmung bis zum totalen Unverständnis. Damit geht die Debatte in eine neue Runde.

Wirtschaft

 Rahmenbedingungen erschweren Unternehmensgründungen
Mangelhaft
Rahmenbedingungen erschweren Unternehmensgründungen 11. September 2014 | Von Shirine Issa, Aziz Bozkurt | Ein Kommentar

Berlin boomt. Und in Berlin boomen Unternehmen, viele Neugründungen zählt die Hauptstadt Jahr für Jahr. Es wäre nicht Berlin, wenn Diversität und Vielseitigkeit nicht auch in diesem Bereich mitbestimmend wären. Doch es gibt auch ernste Herausforderungen:

Feuilleton

Ausstellung
„Haut ab!” im Jüdischen Museum Berlin 25. September 2014 | Ein Kommentar

Die Beschneidungsdebatte wurde in Deutschland heiß diskutiert. Viele wissen aber bis heute nicht, welche religiösen und kulturhistorischen Hintergründe dieses Ritual hat. Einen überraschenden Einblick möchte nun das Jüdische Museum geben.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...